DeepL Blog Header

DeepL-Blog

Wir bei DeepL stellen KI-Produkte von morgen bereits heute jedem zur Verfügung. Hier im DeepL-Blog halten wir Sie über unsere Ideen und Innovationen auf dem Laufenden.

Weitere Informationen zu DeepL und unserer Historie finden Sie auf unserer Presseseite.

Praktische Strategien für die Einführung von KI-Technologien in Unternehmen

Ganz gleich, ob Sie mit künstlicher Intelligenz (KI) Besprechungsprotokolle erstellen, E-Mail-Entwürfe generieren oder Bewerbungsunterlagen prüfen – es ist kaum zu leugnen, dass KI die internationale Geschäftswelt derzeit in vielen Bereichen revolutioniert. Unternehmen verschiedenster Branchen, von der Fertigung bis hin zum Einzelhandel, setzen auf KI, um ihren Betrieb zu optimieren, das Kundenerlebnis zu verbessern und neue Märkte zu erschließen.

In einer kürzlich durchgeführten Umfrage gaben 90 % der Entscheidungsträger an, dass ihr Unternehmen schon jetzt KI verwendet. Und für 47 % der Befragten ist KI einer der wichtigsten Faktoren für die Steigerung von Produktivität. 

Die Einführung von KI-Technologien bringt jedoch auch einige Risiken mit sich. So ergab die Annual Global CEO Survey 2024 von PwC, dass 77 % der CEOs über die Sicherheit von KI-Technologien besorgt sind – und das aus gutem Grund. Mitarbeitende, die ihre persönlichen KI-Tools bei der Arbeit einsetzen, bringen neue Herausforderungen in puncto Sicherheit und Workflows mit sich. 

Auf der anderen Seite hat generative KI der KI-Landschaft neuen Schwung gegeben und ein neues Zeitalter ungeahnter Möglichkeiten eingeläutet. Und sie hat dafür gesorgt, dass Menschen heute völlig anders mit Technologie interagieren als bisher. Denn generative KI ist nicht nur deutlich einfacher in der Handhabung, sondern kann auch die Wirkung und den Wert anderer Technologien verstärken.

Im jüngsten DeepL-Webinar zur Einführung von KI-Technologien in Unternehmen konnten wir mit den beiden Branchenexperten J.P. Gownder, Vice President und Principal Analyst bei Forrester, und Klaus Schmidt, Partner and Alliances Leader bei PwC, sprechen. Sie haben Einblicke zu aktuellen Trends, Herausforderungen und Chancen rund um die Implementierung von KI geteilt. 

In diesem Blogbeitrag werden wir die wichtigsten Punkte aus dem Webinar zusammenfassen und untersuchen, wie Unternehmen:

  • einen starken Business Case für die Einführung von KI-Technologien erstellen können;

  • KI-Risiken minimieren können und

  • in KI-Kompetenzen und -Vorbereitung investieren können.

Wenn Sie aus erster Hand erfahren möchten, was die beiden KI-Branchenexperten J.P. Gownder und Klaus Schmidt zu sagen haben, dann sehen Sie sich unser On-Demand-Webinar an.

Heutzutage ist generative KI nicht mehr nur ein Nischenprodukt, sondern wird weithin zur Erstellung von brauchbaren Texten, realistischen Bildern und funktionstüchtigem Softwarecode eingesetzt. Und Unternehmen wissen das. Deshalb investieren sie zunehmend in generative KI, um ihren Betrieb zu transformieren, um zu wachsen und um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Laut der AI Pulse Survey Q2 2024 von Forrester glauben 33 % der KI-Verantwortlichen, dass bis Ende diesen Jahres über die Hälfte ihrer nicht technischen Mitarbeitenden generative KI nutzen werden. Dieses beeindruckende Tempo spricht dafür, dass unter Führungskräften ein gesunder Optimismus herrscht.

Darüber hinaus sagt Forrester voraus, dass die Ausgaben für Software im Bereich generative KI bis 2030 auf stolze 124 Milliarden USD ansteigen werden. Generative KI ist also offensichtlich mehr als nur eine vorübergehende Erscheinung.

Mehr Produktivität dank KI

Bild von vier Personen, die sich bei der Arbeit austauschen

Einer der größten Vorteile von generativer KI ist die gesteigerte Produktivität. So kam Forrester nach seiner AI Pulse Survey 2023 zu folgenden Ergebnissen:

  • 34 % der Befragten glauben, dass KI die Automatisierung interner Prozesse fördern wird.

  • 33 % der Befragten gehen davon aus, dass KI die betriebliche Effizienz und Effektivität steigern wird.

  • 32 % der Befragten glauben, dass KI die Mitarbeiterproduktivität erhöhen wird.

Mithilfe von KI können Unternehmen Workflows optimieren, manuelle Arbeit reduzieren und die Ressourcenzuteilung verbessern – das alles sorgt am Ende für mehr Produktivität.

Und diese Produktivitätssteigerung ist nicht nur auf bestimmte Abteilungen oder Positionen beschränkt: KI kann potenziell verschiedenste Rollen beeinflussen. Beispielsweise können KI-Tools die Teams im Kundenservice bei der Bearbeitung von Routineanfragen unterstützen – hierdurch haben Mitarbeitende mehr Zeit, um sich auf komplexere Aufgaben zu konzentrieren, die Einfühlungsvermögen und kritisches Denken erfordern. 

Und mit generativer KI können Unternehmen noch ein weiteres wichtiges Ziel erreichen: Sie können ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus bleiben.

Der richtige Business Case für die Einführung von KI-Technologien

Um KI erfolgreich in Ihrem Unternehmen einzuführen, müssen Sie einen starken internen Business Case erstellen, der klar die Kosten und den Nutzen der neuen Technologie aufzeigt. 

Hierbei ist es wichtig, ein umfassendes Framework zu verwenden, das Faktoren wie folgende berücksichtigt:

  • Personalgehälter

  • Kosten für die Anschaffung und Verwaltung von KI-Lösungen

  • Zeitersparnis dank KI 

Indem Sie nicht nur diese Faktoren, sondern auch andere verwandte Kosten berücksichtigen, beispielsweise für Toolmanagement und -schulungen, können Sie sich einen klaren Eindruck der finanziellen Auswirkungen von KI verschaffen.

Doch nicht alle Vorteile von KI lassen sich problemlos messen: Potenzielle Verbesserungen der Zusammenarbeit, gesteigerte Kreativität und weniger menschliche Fehler – all das ist ebenso wichtig wie erhöhte Produktivität, lässt sich aber leider schwieriger beziffern.

Möchten Sie sich in Ihrem Unternehmen für die Implementierung von KI-Lösungen einsetzen? Dann sehen Sie sich unser vollständiges Webinar an, in dem J.P. Gownder seine einfache, aber effektive Berechnung für einen KI-Business-Case vorstellt – mit den richtigen Metriken sowie Ratschlägen dazu, wie Sie qualitative Daten messen können.

Risiken und Chancen bei der Einführung von KI-Technologien

Bild einer Person, die etwas auf ihrem Laptop eingibt

Zwar bietet KI viele potenzielle Vorteile, doch sie bringt auch einige Risiken mit sich, die Unternehmen auf dem Schirm haben müssen. Wenn sie KI erfolgreich einführen wollen, müssen sie Daten, Technologie, Geschäftsprozesse und Mitarbeitende optimal aufeinander abstimmen. 

Laut einer Forrester-Studie birgt die Einführung generativer KI zahlreiche Hindernisse:

  • 30 % der Befragten geben an, dass technische Kompetenzen fehlen.

  • 28 % der Befragten haben Probleme mit der Integration in die bestehende Infrastruktur.

  • 28 % der Befragten sind über Datenschutz und -sicherheit besorgt.

Laut J.P. Gownder von Forrester sollten Unternehmen sich außerdem mit den bereits erwähnten Mitarbeitern, die eigene KI-Technologien nutzen, kritisch auseinandersetzen:

 „In Sachen Bring Your Own AI empfiehlt es sich, Mitarbeitenden formelle, genehmigte Tools bereitzustellen, damit sie gar nicht erst auf die Idee kommen, eigene Tools zu verwenden. Unternehmen müssen Teams Möglichkeiten bieten, diese neuen Chancen zu nutzen.“

Eine weitere Forrester-Studie zeigt die Risiken im Bereich der Governance auf: So sind 56 % der Befragten über den potenziellen Missbrauch von Inhalten, die mit generativer KI erstellt wurden, besorgt – und dieser Missbrauch kann Fehler oder sogar Verstöße gegen Datenschutzgesetze zur Folge haben. Deshalb ist die Prüfung und Bearbeitung der mit generativer KI erstellten Inhalte entscheidend, um solche Risiken zu mindern und genaue, zuverlässige Ergebnisse bereitzustellen.

Trotz dieser Herausforderungen erhalten Unternehmen mit generativer KI zahlreiche Möglichkeiten, ihren Betrieb zu optimieren und das Wachstum zu fördern. Richtig eingesetzt, kann generative KI nicht nur das Personal, sondern auch die Kundschaft besser unterstützen – das führt zu mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz, zu herausragenden Kundenerlebnissen und letztlich zu besseren Geschäftsergebnissen.

Kompetenzen und Vorbereitung

KI entwickelt sich derzeit so rasant weiter, dass viele Unternehmen kaum mithalten können. Um am Ball zu bleiben und schneller einen Wert zu generieren, sind Mitarbeiterschulungen, Kommunikation und Change-Management absolut entscheidend.

Mit der modernen KI bewegen wir uns weg von deterministischem Computing, bei dem eine 1-zu-1-Beziehung zwischen Befehl und Ausgabe bestand. Stattdessen arbeitet KI probabilistisch, was bedeutet, dass nicht immer genau klar ist, welche Ergebnisse zu erwarten sind. Deshalb wird es immer wichtiger, Mitarbeitende weiterzubilden, je stärker generative KI in der Entscheidungsfindung eingesetzt wird.

J.P. Gownder geht davon aus, dass „viele Führungskräfte glauben, dass ihre Mitarbeitenden besser – oder schlechter – vorbereitet sind, als es eigentlich der Fall ist.“ So oder so: Es ist Aufgabe der Führungsebene, den Wissensstand ihres Personals zu bewerten.

Um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre KI-Bereitschaft zu ermitteln, hat Forrester den Artificial Intelligence Quotient (AIQ) entwickelt, also einen KI-Quotienten. Der AIQ misst, wie gut die Mitarbeitenden dazu in der Lage sind, KI effektiv einzusetzen. Hierzu werden vier wichtige Komponenten berücksichtigt, die wir in unserem Webinar KI-Playbook für Unternehmen erkunden.

Was heißt das alles für Sie?

Wenn Unternehmen künftig erfolgreich sein wollen, müssen sie sich über das Potenzial im Klaren sein, das die Zusammenarbeit zwischen Mensch und KI bietet. Denn wenn sie es richtig angehen, kann diese Zusammenarbeit herausragende Ergebnisse liefern.

Hier spielt das Mitarbeitererlebnis eine zentrale Rolle für die erfolgreiche Einführung von KI-Technologien. Denn zufriedene und engagierte Mitarbeitende sind auch produktiver, loyaler und eher dazu bereit, neue Technologien einzusetzen. Indem Unternehmen bei KI-Implementierungen ein optimales Mitarbeitererlebnis priorisieren und ihre Teams am Aufbau neuer, KI-gestützter Workflows beteiligen, können sie die Vorteile von KI ausbauen und Innovationen fördern.

Laut J.P. Gownder von Forrester geht es bei KI nicht darum, den Menschen zu ersetzen – sondern darum, menschliche Fähigkeiten zu erweitern, um die Produktivität zu steigern. Um sich auf die Zukunft der Arbeitswelt vorzubereiten, sollten Unternehmen in kompetenzbildende Initiativen, Change-Management-Programme und kontinuierliche Mitarbeiterentwicklung investieren.

Webinar jetzt vollständig ansehen

Bild von drei Personen, die in einem Büro ein Gespräch führen

In der DeepL-Fragerunde mit Gownder, Schmidt und dem CMO von DeepL, Steve Rotter, erhalten Sie zusätzliche nützliche Einblicke. Die drei besprechen nicht nur wichtige Faktoren für eine erfolgreiche Einführung generativer KI, sondern auch die Herausforderungen, die mit der Verwaltung der vielen neuen Tools und Datenquellen einhergehen.

Die drei Experten behandeln Fragen wie:

  • Wie lauten die drei wichtigsten Best Practices, die Unternehmen beim Einsatz von KI beachten sollten?

  • Wie lässt sich die KI-Bereitschaft eines Unternehmens messen?

  • Wie können Unternehmen die wachsende Anzahl von Tools bewältigen?

KI ist heute nicht mehr nur ein nettes Gimmick, sondern ein wichtiger Faktor für den künftigen Geschäftserfolg. Hinsichtlich der Einführung dieser neuen Technologie erklärt Klaus Schmidt: 

„Wenn Sie glauben, dass Sie alles unter Kontrolle haben, müssen Sie wahrscheinlich das Tempo anziehen.“ 

Unternehmen müssen sich schnell an neue, innovative Technologien anpassen – und sie müssen erkennen, dass KI nicht nur ein simples Werkzeug ist, sondern ein leistungsstarker Motor für Wachstum und Transformation. Der Einsatz von KI-Technologien eröffnet Unternehmen völlig neue Chancen und ebnet den Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

Sehen Sie sich jetzt das vollständige Webinar an, um aus erster Hand zu erfahren, was J.P. Gownder (Forrester) und Klaus Schmidt (PwC) zu berichten haben: Finden Sie heraus, was die beiden aus ihrer Forschung und ihren täglichen Kundeninteraktionen gelernt haben, und nutzen Sie ihre Einblicke als Grundlage, um die richtige KI-Strategie für Ihr Unternehmen zu entwickeln.

DeepL liefert mit LLM der nächsten Generation bessere Übersetzungsqualität als ChatGPT‑4, Google und Microsoft

Die wichtigsten Informationen zu unserem neuen Sprachmodell:

  • Unser Sprachmodell der nächsten Generation übertrifft den Google Übersetzer, ChatGPT‑4 und Microsoft in Sachen Übersetzungsqualität.

  • Die neuen LLM‑gestützten Übersetzungen von DeepL erfordern weniger Nachbearbeitungen: Im Vergleich zu DeepL benötigen die Übersetzungsergebnisse von Google zweimal mehr Bearbeitungen und die Ergebnisse von ChatGPT‑4 dreimal mehr Bearbeitungen, um die gleiche Qualität zu erreichen.

  • Das Modell basiert auf unserer eigenen innovativen und spezialisierten LLM‑Technologie sowie unternehmenseigenen Trainingsdaten, die speziell auf Übersetzungen zugeschnitten sind.

  • Mit dem neuen Sprachmodell genießen DeepL Pro-Kunden auch weiterhin garantierte Datensicherheit auf höchstem Niveau.


Wir möchten Unternehmen auf der ganzen Welt mit Übersetzungen von höchster Qualität unterstützen und freuen uns, hierfür unser Sprachmodell der nächsten Generation im DeepL Übersetzer einzuführen. 

Das neue Modell basiert auf modernster KI‑Sprachtechnologie, die speziell auf Übersetzungen und das Verfassen von Inhalten zugeschnitten ist, und überzeugt mit herausragender Übersetzungsqualität, sodass die Ergebnisse weniger Nachbearbeitungen erfordern und Wissensarbeitende ihre Produktivität steigern können. Dadurch können Unternehmen den Zeitaufwand und die Kosten für Übersetzungen reduzieren und so ihre mehrsprachige Kommunikation noch weiter optimieren.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles zu unserem neuesten Sprachmodell. Im Anschluss können Sie das neue Modell im DeepL Übersetzer direkt selbst ausprobieren. Das neue Sprachmodell ist aktuell für die Sprachkombinationen Deutsch ←→ Englisch, Japanisch ←→ Englisch und Chinesisch (vereinfacht) ←→ Englisch verfügbar.

Wodurch zeichnet sich das Modell der nächsten Generation aus?

Bilder von zwei Personen, die LLM‑ und NLP‑Technologie für die Übersetzung nutzen

Unser Modell der nächsten Generation bietet viele Vorteile, die wir Ihnen im Folgenden näherbringen möchten.

Innovative, überlegene Technologie

Die Modelle von DeepL werden anhand von sorgfältig ausgewählten Sprachdatensätzen von höchster Qualität trainiert. Durch die Kombination von fortschrittlicher KI mit dem Fachwissen tausender handverlesener Linguisten, die unsere Modelle feinjustieren, liefert DeepL stets erstklassige Übersetzungen.

Jüngste Blindtests haben gezeigt, dass Sprachexperten die Übersetzungen von DeepL oft bevorzugen, nämlich:

  • 1,3-mal häufiger als die des Google Übersetzers

  • 1,7-mal häufiger als die von ChatGPT‑4

  • 2,3-mal häufiger als die von Microsoft

Doch das ist noch nicht alles: Da unsere LLMs speziell auf Sprache spezialisiert sind, besteht bei den natürlich klingenden Übersetzungen von DeepL auch ein geringeres Risiko von Halluzinationen und Fehlinformationen. Dies ist besonders wichtig für Unternehmen, die auf der Suche nach einer zuverlässigen KI‑Lösung für ihr wachsendes Geschäft sind.

Im Gegensatz zu allgemeinen Modellen, die auf Daten aus dem öffentlichen Internet basieren, wird das Modell von DeepL seit mehr als sieben Jahren anhand von unternehmenseigenen Sprachdatensätzen trainiert, die speziell auf die Übersetzung und Erstellung von Inhalten abgestimmt sind.

Höchste Übersetzungsqualität auf dem Markt

Mit dem Modell der nächsten Generation verbessern wir die Übersetzungen von DeepL noch weiter und bieten unseren Kunden damit die beste Übersetzungsqualität auf dem Markt. Das neue Modell ist bereits für die Sprachkombinationen Deutsch ←→ Englisch, Japanisch ←→ Englisch und Chinesisch (vereinfacht) ←→ Englisch verfügbar und wird künftig um weitere Kombinationen erweitert.

Die überlegene Qualität unseres Modells der nächsten Generation wurde durch die zuvor erwähnten Blindtests mit erfahrenen Sprachexperten bestätigt. Hierbei wurde die Qualität der durch LLM-Technologie gestützten Übersetzungen im Vergleich zum herkömmlichen Modell ermittelt. Das neue Modell schnitt bei jedem Test besser ab:

  • Japanisch ←→ Englisch: 1,7-mal bessere Qualität als beim herkömmlichen Modell

  • Chinesisch (vereinfacht) ←→ Englisch: 1,7-mal bessere Qualität als beim herkömmlichen Modell

  • Deutsch ←→ Englisch: 1,4-mal bessere Qualität als beim herkömmlichen Modell

Durch die verbesserte Übersetzungsqualität sparen Unternehmen nicht nur Zeit, sondern können auch die mehrsprachige Kommunikation über verschiedene Märkte hinweg optimieren.

Weniger Zeit- und Kostenaufwand dank mehr Produktivität

Unser Modell der nächsten Generation hilft Unternehmen dabei, DeepL noch effizienter zu nutzen. Blindtests haben ergeben, dass die Übersetzungen von DeepL weniger Nachbearbeitungen erfordern als die vergleichbarer Anbieter: Im Vergleich zu DeepL sind beim Google Übersetzer zweimal mehr Bearbeitungen und bei ChatGPT‑4 dreimal mehr Bearbeitungen nötig, um die gleiche Qualität zu erreichen. 

Durch weniger Zeitaufwand beim Übersetzen und Lektorieren können Wissensarbeitende ihre Produktivität steigern, sodass sich Teams besser auf andere wichtige Aufgaben konzentrieren können.

Eine in unserem Auftrag durchgeführte Studie von Forrester Consulting zum Total Economic Impact™ von DeepL (2024) hat ergeben, dass Kunden mit DeepL den Zeitaufwand für Übersetzungen um 90 % reduzieren und den Übersetzungsworkload um 50 % verringern konnten, was sich in einem Return on Investment (ROI) von 345 % niederschlug.* 

Bewährte Sicherheit und höchster Datenschutz

Auch bei unserem neuen Sprachmodell der nächsten Generation steht Sicherheit an erster Stelle. Mit uns sind Sie immer auf der sicheren Seite:

  • Wir betreiben unternehmenseigene Rechenzentren.

  • Unser Angebot entspricht den höchsten Zertifizierungs- und Compliance-Standards:

    • ISO 27001-Zertifizierung

    • Einhaltung der DSGVO

    • SOC‑2-Typ‑II-Bericht

  • Die Daten von DeepL Pro-Kunden werden nicht zum Trainieren unserer Modelle verwendet.

Optimierte Geschäftskommunikation dank höchster Übersetzungsqualität

Abbildung einer Weltkugel mit dem Wort „Hallo!“ in verschiedenen Sprachen

Mit unserem Modell der nächsten Generation bieten wir Unternehmen jetzt eine noch leistungsfähigere Plattform für Übersetzungen. Mit der deutlich verbesserten Übersetzungsqualität, die die Qualität unseres herkömmlichen Modells und der Konkurrenz übertrifft, legen wir die Messlatte für KI‑Übersetzungstools noch höher.

Sie möchten das Modell der nächsten Generation gleich ausprobieren? Das geht ganz einfach: DeepL Pro-Nutzer können mit nur einem Mausklick zwischen dem neuen LLM und dem herkömmlichen Modell wechseln.

Testen Sie das Modell der nächsten Generation noch heute mit Ihrem bestehenden DeepL Pro-Abonnement. Wenn Sie noch kein Paket abonniert haben, können Sie sich hier über ein Upgrade auf die Pro‑Version informieren.


* Die Ergebnisse der 2024 durchgeführten Forrester-Studie über DeepL basieren auf der Analyse eines repräsentativen Modellunternehmens und dem herkömmlichen Sprachmodell.

Das Potenzial von KI für Juristenteams

Die Zukunft von KI und Technologie im Rechtssektor in Kürze:

  • Anwaltskanzleien und Juristenteams steigern mit KI ihre Produktivität und Effizienz, während sie mit der zunehmend komplexen Gesetzgebung Schritt halten.

  • KI‑Sprachtechnologie ermöglicht es Anwälten, auch im internationalen Umfeld deutlich effizienter zu arbeiten und ihre Expertise überall dort einzusetzen, wo ihre Mandanten tätig sind.

  • Der Einsatz von KI im Rechtssektor wird viele Veränderungen im Hinblick auf DSGVO, Verschlüsselung, Datenschutz und geistiges Eigentum anstoßen.


Das Rechtswesen ist bekannt für seine Umsichtigkeit und eher konservative Haltung. Schließlich besteht die Aufgabe von Juristen darin, auf das Kleingedruckte zu achten und alle Eventualitäten minutiös zu prüfen. Auch beim Einsatz neuer Technologien ist dies nicht anders. 

Anwälte haben ein Auge fürs Detail und das große Ganze. Deshalb ist juristisches Fachwissen auch so hoch angesehen. Alles in allem wird es sehr interessant sein zu beobachten, wie Juristen künstliche Intelligenz (KI) in ihren Arbeitsalltag integrieren – auch für Vertreter aus anderen Branchen. 

Vorteile von KI für Anwaltskanzleien und Juristenteams

Im von DeepL veröffentlichten Whitepaper Die Zukunft von KI und Technologie im Rechtssektor wird näher untersucht, aus welchen Gründen und wie genau Juristenteams KI einsetzen, welche KI‑Technologien für sie am nützlichsten sind und welche Auswirkungen KI sowohl für Anwälte als auch für ihre Mandanten haben wird. Folgende Themen werden dabei im Detail behandelt:

  • Warum 51 % der Anwälte bereits KI einsetzen und warum 84 % die Technologie als Chance ansehen, um ihre Produktivität zu steigern.

  • Wie moderne Kanzleien mithilfe von KI‑gestützten Übersetzungstools ihre Tätigkeit auf internationale Märkte ausweiten.

  • Welchen Ansatz die Rechtsbranche beim Einsatz von KI im Hinblick auf die DSGVO, Verschlüsselung, Datenschutz und geistiges Eigentum verfolgt und wie daraus allgemeine Standards für die Nutzung von KI hervorgehen.

KI‑Sprachtechnologie für international tätige Anwälte

Durch den Vormarsch von KI verändert sich die Rechtsberatung grundlegend. Mandanten versuchen, mit den sich ständig ändernden internationalen Gesetzen und ethischen Standards Schritt zu halten und Risiken durch Verleumdungsklagen, Copyright-Probleme und Cyberangriffe zu minimieren. 

Auch die Reglementierung von KI‑Technologien ist eine internationale Angelegenheit. Die Lösung von Fragestellungen, die sich durch KI auftun, erfordert Juristenteams, die länder- und sprachübergreifend arbeiten. Hierzu werden Tools benötigt, mit denen die Teams ihr Fachwissen genau dort einsetzen können, wo es benötigt wird.

Die besten KI-Tools für Juristen

KI lässt sich im Rechtswesen für verschiedene Aufgaben einsetzen, z. B. Übersetzungen, Wissensmanagement, Vertragsanalysen und die Erstellung von Dokumenten. Dadurch können Anwälte sowohl mit der gestiegenen Nachfrage nach Rechtsberatungen als auch mit der zunehmend komplexen internationalen Gesetzgebung besser fertigwerden.

Gleichzeitig nehmen Juristenteams eine Vorreiterrolle bei der verantwortungsvollen Anwendung neuer KI‑Technologien ein. Immer mehr Kanzleien verschreiben sich den höchsten Standards in Bereichen wie Datenschutz, Sicherheit und geistiges Eigentum und schaffen so Modelle, an denen sich auch ihre eigenen Mandanten orientieren können.

„Bisher waren Anwaltskanzleien auf ihre Kompetenzen und ihre Sprachkenntnisse innerhalb ihres eigenen Rechtsraums beschränkt“, erläutert Dr. Axel Frhr. von dem Bussche, Partner bei der globalen Anwaltskanzlei Taylor Wessing. „Immer häufiger haben wir mit internationalen Gesetzen wie der DSGVO zu tun. Das verändert den Wettbewerb innerhalb der Rechtsbranche grundlegend – was sowohl Chancen als auch Risiken mit sich bringt. Es ist eine große Chance, wenn man gut ist, aber auch ein Risiko, wenn man nicht rechtzeitig aktiv wird.“

Was bedeutet die Reglementierung von KI für Juristenteams?

Juristen müssen Unternehmen zunehmend zum Einsatz von KI beraten. Dies erfordert tiefgehende Kenntnisse in den Bereichen Data Governance und geistiges Eigentum – sowohl auf lokaler und als auch auf internationaler Ebene. Die KI‑Sprachtechnologie von DeepL eignet sich perfekt für juristische Übersetzungen, da sie die Nuancen und die fachsprachlichen Feinheiten von juristischen Texten genauestens erfasst. So können Anwälte ihre Mandanten mühelos in über 30 Sprachen beraten.

​Für Juristenteams, die KI einsetzen, ist die Einhaltung der strengsten Datenschutzstandards unabdingbar. Vollständige Compliance mit Datenschutzgesetzen wie der DSGVO sowie die Einhaltung anerkannter Sicherheitsstandards wie der ISO 27001 und SOC 2 Typ II sorgen für mehr Vertrauenswürdigkeit. 

Als in der EU ansässiges Unternehmen erfüllt DeepL alle Anforderungen der DSGVO in Bezug auf Datenschutz, Privatsphäre und Datenübertragung. Damit profitieren Juristen mit DeepL in den Worten von Dr. von dem Bussche von den „europäischen Goldstandards“ in Sachen Datenschutz.

Für das Whitepaper Die Zukunft von KI und Technologie im Rechtssektor hat DeepL führende international tätige Anwälte befragt und die neuesten Daten über den Einsatz von KI in Kanzleien zusammengetragen. Das Ergebnis ist eine eingehende Untersuchung darüber, wie KI die Arbeit im internationalen Rechtswesen verändert und wie Juristenteams ihrerseits dazu beitragen, die Zukunft von KI zu gestalten. Es ist eine unverzichtbare Lektüre für alle, die bereits jetzt einen Blick in die Zukunft von KI‑Technologien im Rechtswesen werfen möchten.

Im vollständigen Whitepaper erfahren Sie, wie Juristenteams ihre Produktivität mithilfe von KI deutlich steigern.

DeepL Write kann jetzt auch Französisch und Spanisch

Das Wichtigste in Kürze:

  • Neue Sprachen: DeepL Write unterstützt ab sofort auch Französisch und Spanisch.

  • Besser kommunizieren mit KI: Optimieren Sie Ihre globale Unternehmenskommunikation mit KI‑gestützten Textvorschlägen.

  • Zuverlässig und bewährt: Mit der sicheren KI von DeepL erhalten Sie kreative Anregungen und bringen Ihre Botschaft klar zum Ausdruck.


Eine effektive Kommunikation ist für Unternehmen der Schlüssel zu mehr Wachstum und Erfolg auf globaler Ebene. Im Rahmen einer Umfrage zum Thema geschäftliche Kommunikation gaben 66 % der Befragten an, dass sie aufgrund von schlechter Kommunikation schon einmal von einem Unternehmen abgewandert sind und zu einem Mitbewerber gewechselt haben.

Ihre Worte sind ein mächtiges Werkzeug – vor allem im Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern. Doch manchmal kann es einem schwerfallen, sich kreativ, klar und präzise auszudrücken. Genau hier kann DeepL Write Abhilfe schaffen.

Unser Schreibassistent basiert auf generativer KI‑Sprachtechnologie und hilft Teams auf der ganzen Welt dabei, immer die richtigen Worte zu finden – und das jetzt sogar in noch mehr Sprachen: Mit der Unterstützung von Französisch und Spanisch in DeepL Write können nun noch mehr Unternehmen auf der ganzen Welt unseren KI‑Schreibassistenten nutzen und damit den kreativen Schreibprozess ankurbeln, Inhalte optimieren und die geschäftliche Kommunikation verbessern.

Mit DeepL Write können Ihre Teams ihr volles kreatives Potenzial entfalten, ob beim Schreiben von E‑Mails oder beim Verfassen von Angeboten. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles zur Erweiterung des Sprachangebotes von DeepL Write.

Wenn Sie bereits neugierig geworden sind und sich selbst von unserem innovativen KI‑Schreibassistenten überzeugen möchten, dann probieren Sie DeepL Write Pro noch heute aus.

Überzeugende Texte auf Französisch und Spanisch

Abbildung der Benutzeroberfläche von DeepL Write mit einem Beispiel zur Rechtschreibfehlerkorrektur für einwandfreie Texte auf Französisch und Spanisch

Wir möchten Unternehmen auf der ganzen Welt bei einer effektiven Kommunikation unterstützen. Daher ist die Erweiterung von DeepL Write um die Sprachen Französisch und Spanisch ein wichtiger Meilenstein für uns.

Französisch und Spanisch haben in der Geschäftswelt einen hohen Stellenwert. Nach Angaben der Organisation internationale de la Francophonie belief sich die Zahl der Menschen, die Französisch sprechen, im Jahr 2022 schätzungsweise auf 321 Millionen weltweit, was einem Anstieg von 7 % gegenüber 2018 entspricht. Das Instituto Cervantes berichtet, dass die Zahl der Menschen mit Spanisch als Muttersprache im Jahr 2021 fast 493 Millionen betrug. Damit ist Spanisch gemessen an der Anzahl der Sprechenden die zweithäufigste Muttersprache der Welt.

Mit DeepL Write lassen sich diese Millionen von potenziellen Neukunden einfacher erreichen, denn Ihre Teams können nun mühelos und souverän auf Französisch und Spanisch kommunizieren. 

Ganz gleich, ob Sie eine Nachricht an einen potenziellen Kunden verfassen, einen umfassenden Bericht schreiben oder mit Kunden chatten: Mit DeepL Write finden Sie immer die richtigen Worte.

Professionelle Kommunikation mit KI‑gestützten Vorschlägen

Abbildung eines Satzes mit Rechtschreibfehlern, der automatisch korrigiert wird

Dank der KI‑gestützten Vorschläge von DeepL Write können Ihre Teams ihre Kommunikation auf Französisch und Spanisch optimieren. Mit umfassenden, kontextspezifischen Textvorschlägen unterstützt DeepL Write Ihr Unternehmen bei der Erstellung klarer, fehlerfreier Inhalte.

​DeepL Write bietet mehr als nur eine herkömmliche Grammatikprüfung: Es erfasst den Kontext Ihres Textes und liefert Vorschläge, die die Klarheit, Prägnanz und allgemeine Lesbarkeit aller Ihrer Inhalte verbessern. So kann Ihr Unternehmen seine Botschaft klar zum Ausdruck bringen und die gewünschte Wirkung erzielen.

DeepL Write bietet Ihren Teams intelligente Korrekturen von Grammatik-, Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern in Echtzeit, und mit den KI‑gestützten Wortalternativen lässt sich Texten mit nur wenigen Klicks der letzte Schliff verleihen.

Nahtlose Integration in Ihre Workflows

Abbildung der DeepL Write-Integrationen zur Grammatikprüfung und Produktivitätssteigerung

DeepL Write ist so konzipiert, dass es sich nahtlos in die bestehenden Workflows Ihrer Teams einbinden lässt. Ob Google Workspace oder Microsoft 365: DeepL Write ist Ihr intuitiver Schreibbegleiter für überzeugende Inhalte – egal, mit welchen Tools Sie arbeiten.

Mit unseren Integrationen können Sie die KI‑gestützten Schreibvorschläge und Korrekturen jederzeit nutzen, ohne Ihre bevorzugte Schreibanwendung zu verlassen. Wählen Sie einfach den Text aus, den Sie optimieren möchten, und DeepL Write zeigt Ihnen Verbesserungsvorschläge in Echtzeit an.

DeepL Write ist auch über unsere Browsererweiterungen verfügbar, sodass Ihre Teams ihre Inhalte auch unterwegs verbessern können. Dabei spielt es keine Rolle, wo sie sich befinden, denn DeepL Write ist immer griffbereit.

Ausblick: LLM‑gestützte Anpassungsoptionen für Stil und Ton

In Kürze werden die Auswahlmöglichkeiten für Stil und Ton, die auf unseren eigenen Large Language Models (LLMs) basieren, auch für französische und spanische Texte verfügbar sein. Mit unseren KI‑gestützten Optionen zur Anpassung des Schreibstiles (geschäftlich, akademisch, einfach und locker) und Tones (freundlich, diplomatisch, souverän und enthusiastisch) kann Ihr Unternehmen klare, prägnante Inhalte erstellen, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen, und Ihre Teams können ihre Texte mühelos auf ihre Zielgruppen abstimmen.

Außerdem wird DeepL Write demnächst neben Wortalternativen auch Satzalternativen für Französisch und Spanisch anbieten.

Mit DeepL Write als kreativem Begleiter können Sie den Inhalten Ihres Unternehmens den letzten Feinschliff verpassen und mit Leichtigkeit neue Märkte und Geschäftschancen erschließen.

Wie geht es weiter mit DeepL Write?

DeepL ist immer auf Innovationskurs. Da wir die effektive Kommunikation in so vielen Sprachen wie möglich erleichtern möchten, hat die Erweiterung der unterstützten Sprachpalette in DeepL Write einen hohen Stellenwert. Nach der Einführung von Französisch und Spanisch arbeiten wir weiterhin mit Hochdruck daran, in diesem Jahr noch weitere Sprachen hinzuzufügen, allen voran Italienisch und Portugiesisch.

Außerdem entwickeln wir unsere KI‑Alternativvorschläge stetig weiter und arbeiten an zusätzlichen Funktionen für eine einfache Erstellung überzeugender Inhalte. Durch diese Verbesserungen unterstützen wir Teams auf der ganzen Welt bei ihren Schreibprozessen.

Unternehmen, die darüber hinaus auch an unbegrenzter KI‑Textoptimierung und erweiterter Sicherheit interessiert sind, empfehlen wir DeepL Write Pro. Auf unserer Seite zu DeepL Write Pro erfahren Sie, wie Unternehmen auf der ganzen Welt ihre Kommunikation mit DeepL Write Pro optimieren – und das auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch.

DeepL Pro in 165 neuen Märkten verfügbar

Das Wichtigste in Kürze:

  • Durch die Erweiterung des Angebotes ist DeepL Pro nun in insgesamt 228 Märkten weltweit erhältlich – ein weiterer Schritt zur Etablierung von DeepL als internationaler Marktführer für KI‑Sprachlösungen.

  • Dank der umfangreichen Funktionen und Vorteile können Unternehmen und Fachleute mit DeepL Pro ihre globale Kommunikation optimieren.

  • DeepL Pro bietet höchste Datensicherheit und unbegrenzte Nutzung und ist somit eine kluge Wahl für Unternehmen, die der Konkurrenz einen Schritt voraus bleiben möchten. 


Wir freuen uns, die Einführung von DeepL Pro in 165 neuen Märkten bekannt zu geben. Durch die Ausweitung unseres Angebotes können nun Millionen von weiteren Unternehmen und Fachleuten von den hochpräzisen und sicheren KI‑Übersetzungen von DeepL Pro profitieren und so effizient und effektiv in verschiedenen Sprachen kommunizieren.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles zu unserer neuesten Angebotserweiterung. Informationen zu unseren Paketen und Preisen finden Sie auf unserer Website.

In welchen neuen Märkten ist DeepL Pro verfügbar?

Bilder von drei Personen, die über Linien miteinander verbunden sind

Mit der Einführung in 165 neuen Märkten ist DeepL Pro nun insgesamt in 228 Märkten weltweit erhältlich. Diese strategische Expansion ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserer Mission, Sprachbarrieren zu überwinden und Unternehmen auf der ganzen Welt bei der mehrsprachigen Kommunikation zu unterstützen.

DeepL Pro ist nun in zahlreichen Ländern in Europa, Asien, Nord- und Südamerika, Afrika, Ozeanien und sogar in den Gebieten der Antarktis verfügbar, sodass noch mehr Kunden die präzisen und sicheren KI‑Übersetzungen von DeepL nutzen können.

Die Erweiterung des Angebotes betrifft:

  • 48 Märkte in Afrika

  • 33 Märkte in Asien

  • 32 Märkte in Nordamerika

  • 24 Märkte in Ozeanien

  • 18 Märkte in Europa

  • 6 Märkte in Südamerika

  • 4 Märkte in der antarktischen Region

In vielen dieser neuen Märkte erfreute sich bereits die kostenlose Version von DeepL großer Beliebtheit, beispielsweise in:

  • Algerien 

  • Bolivien

  • Kambodscha

  • Guatemala

  • Honduras

  • Kasachstan

  • Laos

  • Nigeria

  • Usbekistan

  • Venezuela

Die starke Nachfrage nach unserer Technologie unterstreicht das Potenzial für weiteres Wachstum und Erfolg in diesen Regionen. Daher möchten wir unsere globale Reichweite in Zukunft noch weiter ausbauen und DeepL Pro in zusätzlichen Märkten einführen.

Was sind die geschäftlichen Vorteile von DeepL Pro?

Abbildung der Dokumentübersetzungsfunktionen und Logos zu Integrationen

DeepL Pro bietet eine breite Palette von Vorteilen und Funktionen, die Nutzern schnelle und effiziente Übersetzungen ermöglichen, darunter:

  • Höchste Datensicherheit: Bei DeepL Pro steht Datensicherheit an erster Steller. Hierfür werden strikte Maßnahmen zum Schutz sensibler Daten getroffen: DeepL Pro erfüllt die Anforderungen der strengsten Datenschutzgesetze, z. B. der DSGVO. Zudem werden die Daten von DeepL Pro-Abonnenten nicht zum Trainieren unserer KI verwendet.

  • Unbegrenzte Nutzung: Mit unseren Pro‑Paketen erhalten Nutzer Zugriff auf unbegrenzte Textübersetzung im DeepL Übersetzer und eine unbegrenzte Anzahl an Textoptimierungen in DeepL Write, sodass sie nahtlos und ohne Einschränkungen in verschiedenen Sprachen kommunizieren können. 

  • Höhere Limits bei der Dokumentübersetzung: DeepL Pro-Nutzer können mehr Dokumente pro Monat übersetzen, und dabei werden auch größere Dateien unterstützt. Die ursprüngliche Formatierung bleibt beim Übersetzen erhalten.

  • Mehr Anpassungsoptionen: DeepL Pro zeichnet sich durch eine Vielzahl von Anpassungsoptionen aus, mit denen Nutzer ihre Übersetzungen auf ihre individuellen Anforderungen zuschneiden können. Beispielsweise bietet die Glossarfunktion die Möglichkeit, eigene Glossare zu erstellen und zu verwalten, um eine einheitliche Terminologie und konsistente Markeninhalte zu gewährleisten.

  • Integration per DeepL API: Mit einem DeepL API-Abonnement lassen sich die innovativen Übersetzungsfunktionen von DeepL nahtlos in eigene Anwendungen und Software integrieren.

Sind Sie bereit für eine optimierte Kommunikation mit DeepL Pro?

Wenn Sie DeepL Pro in einem unserer neuesten Märkte 30 Tage lang testen möchten, finden Sie hier eine Übersicht über alle unsere Pakete und Optionen.

Neu bei der Dokumentübersetzung: Bearbeitungsmodus, Excel-Unterstützung in den Desktop-Apps und mehr

Die neuesten Verbesserungen bei der Dokumentübersetzung in Kürze:

  • Mit dem neuen Bearbeitungsmodus im Web-Übersetzer können Nutzer ihre Zieldateien vor dem Herunterladen anpassen.

  • DeepL Pro Advanced- und Ultimate-Abonnenten können in unseren Desktop-Apps jetzt auch Excel-Dateien übersetzen.

  • Unsere mobilen Apps können jetzt Text aus PDF-, HTML- und TXT-Dateien extrahieren und übersetzen.


Wir freuen uns, Ihnen hiermit die neuesten Verbesserungen unserer Dokumentübersetzungsfunktion vorzustellen: Ab sofort haben Sie im Web-Übersetzer Zugriff auf den Bearbeitungsmodus, können in den Desktop-Apps Excel-Dateien übersetzen und haben auch in den mobilen Apps die Möglichkeit, Dokumente zu übersetzen.

Mit diesen Aktualisierungen möchten wir die Dokumentübersetzung noch weiter verbessern und unseren Nutzern mehr Kontrolle und Flexibilität bieten.

In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen die neusten Verbesserungen und ihre Einsatzmöglichkeiten näher vor. 

Bearbeitungsmodus: schneller und effizienter zur finalen Version

Abbildung einer Dokumentübersetzung im Bearbeitungsmodus

Mit dem Bearbeitungsmodus führen wir eine praktische Ergänzung zur Dokumentübersetzungsfunktion ein. Das Vorgehen zum Übersetzen von Dokumenten bleibt größtenteils unverändert, Sie haben nun am Ende jedoch die Möglichkeit, Ihre Übersetzung zu bearbeiten, bevor Sie sie herunterladen.  

So verwenden Sie den Bearbeitungsmodus: 

  1. Klicken Sie im Web-Übersetzer auf Dateien übersetzen

  2. Ziehen Sie die zu übersetzende Datei direkt in das Übersetzungsfenster, oder klicken Sie auf Datei auswählen, um sie von Ihrem Computer hochzuladen. 

  3. Wählen Sie die Sprache aus, in die Ihre Datei übersetzt werden soll. 

  4. Wählen Sie optional die gewünschte Anredeform (formell/informell) oder das zu verwendende Glossar aus. 

  5. Klicken Sie auf Übersetzung bearbeiten

Daraufhin wird ein neues Fenster geöffnet, in dem der Originaltext Ihrer Datei auf der linken Seite und die Übersetzung auf der rechten Seite angezeigt wird. Um Ihre Übersetzung zu bearbeiten, nehmen Sie einfach Ihre gewünschten Änderungen direkt im Textfeld auf der rechten Seite vor. 

Sobald Sie die Bearbeitung Ihrer Übersetzung abgeschlossen haben, klicken Sie unten im Fenster auf Fertig, um Ihre bearbeitete Übersetzung herunterzuladen. 

Sie können natürlich auch die unbearbeitete Version Ihrer Übersetzung herunterladen. Klicken Sie dazu einfach auf den Pfeil neben der Schaltfläche Fertig, und wählen Sie eine der zwei Optionen aus:  

  • Ohne Änderungen herunterladen 

  • Mit Änderungen herunterladen 

Wenn Sie die Zieldatei ohne Ihre Änderungen herunterladen möchten, wählen Sie „Ohne Änderungen herunterladen“. 

Welche Funktionen stehen mir im Bearbeitungsmodus zur Verfügung?

Im Bearbeitungsmodus können Sie folgende Funktionen nutzen:  

  • Alternativen: Lassen Sie sich alternative Übersetzungsvorschläge in einem Drop-down-Menü anzeigen, indem Sie einfach auf ein Wort klicken. 

  • Wörterbuch: Um Definitionen, Verwendungsbeispiele und Synonyme zu einem bestimmten Wort nachzuschlagen, klicken Sie einfach auf das entsprechende Wort. 

  • Rückgängig/Wiederholen: Um Änderungen schnell wieder rückgängig zu machen, klicken Sie auf den linken Pfeil unten im Ausgangstextfeld. Mit dem rechten Pfeil können Sie rückgängig gemachte Änderungen wiederherstellen. 

Probieren Sie diese praktischen Funktionen gleich aus, um Ihre übersetzten Dateien noch effizienter zu bearbeiten. 

Welche Voraussetzungen gelten für den Bearbeitungsmodus?

Der Bearbeitungsmodus steht DeepL Pro-Abonnenten (Starter, Advanced und Ultimate) für Dateien mit weniger als 50.000 Zeichen zur Verfügung. 

Aktuell werden die Dateiformate DOCX, PPTX, PDF, HTML, TXT und XLIFF unterstützt. Wir arbeiten bereits daran, den Bearbeitungsmodus in Zukunft zu erweitern, und werden unsere Nutzer über Neuerungen auf dem Laufenden halten. 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Hilfecenter-Artikel zum Thema Dokumentübersetzungen bearbeiten

Was sind die Vorteile des Bearbeitungsmodus?

Der Bearbeitungsmodus bietet eine praktische Möglichkeit, Dokumentübersetzungen vor dem Herunterladen zu bearbeiten. Damit haben Sie und Ihr Team nicht nur eine bessere Kontrolle über die übersetzten Dokumente, sondern können auch den Zeit- und Ressourcenaufwand beim Übersetzen reduzieren. 

Anstatt Dateien herunterzuladen und dann in einem anderen Tool Änderungen am übersetzten Text vorzunehmen, können Sie Ihre Zieldateien jetzt direkt im Web-Übersetzer bearbeiten. DeepL bietet somit eine umfassende Lösung für qualitativ hochwertige Dokumentübersetzungen. 

Der Bearbeitungsmodus bietet Ihnen mehr Anpassungsmöglichkeiten und Flexibilität, sodass Sie Dokumente einfach, schnell und präzise übersetzen und auf Ihre individuellen Anforderungen abstimmen können.  

Excel-Unterstützung in den Desktop-Apps: mehr Dateiformate, mehr Möglichkeiten

Abbildung eines Excel-Dokumentes in der Desktop-App

Seit letztem November unterstützt unser Web-Übersetzer auch Excel-Dateien, was unter unseren Nutzern großen Anklang findet. 

Ab sofort können DeepL Pro Advanced- und Ultimate-Abonnenten Excel-Dateien auch in unseren Desktop-Apps für Mac und Windows übersetzen und genießen damit eine noch größere Vielfalt an unterstützten Dateiformaten.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Hilfecenter-Artikel zum Thema Excel-Dateien übersetzen

Dokumentübersetzung in den mobilen Apps: Produktivität to go

Die Dokumentübersetzung ist jetzt auch in unseren Apps für iOS und Android verfügbar. Damit können unsere Nutzer ganz einfach Text aus Dateien extrahieren und in die gewünschte Zielsprache übersetzen. Derzeit werden die Dateiformate HTML, PDF und TXT unterstützt.

Mit diesem Update erweitern wir den Funktionsumfang unserer mobilen Apps, sodass Nutzer ihre Dokumente jederzeit auch unterwegs übersetzen können.

Jetzt noch schneller und einfacher Dokumente übersetzen

Möchten auch Sie mehr Produktivität und Flexibilität bei der Nutzung von DeepL genießen? Dann probieren Sie unsere neuesten Verbesserungen bei der Dokumentübersetzung noch heute aus. 

Wenn Sie aktuell die kostenlose Version des DeepL Übersetzers nutzen und Interesse am Bearbeitungsmodus oder der Übersetzung von Excel-Dateien haben, können Sie sich auf dieser Seite über die Vorteile eines DeepL Pro-Abonnements informieren.*


* Der Bearbeitungsmodus ist derzeit für alle DeepL Pro-Abonnenten (Starter, Advanced und Ultimate) verfügbar. Die Excel-Unterstützung in den Desktop-Apps ist nur für Advanced- und Ultimate-Abonnenten verfügbar.

DeepL Write Pro: bessere Ideen, bessere Kommunikation, mehr Erfolg

Die wichtigsten Informationen zu DeepL Write Pro:

  • Kreativer Begleiter: DeepL Write Pro basiert auf modernster KI‑Sprachtechnologie sowie Large Language Models (LLMs) und unterstützt Sie dabei, Ihre Ideen zum Ausdruck zu bringen. 

  • Optimierte Texte: Automatische Vorschläge zur Korrektur und Verbesserung Ihrer Texte steigern nicht nur Ihre Produktivität, sondern sorgen auch für eine effizientere Kommunikation im Team. 

  • Bewährt sicher: DeepL hat sich den höchsten Datenschutz- und Sicherheitsstandards verschrieben. Sie können sich daher darauf verlassen, dass die Daten Ihres Unternehmens stets sicher sind und niemals an Dritte weitergegeben werden.

  • Überzeugend in verschiedenen Sprachen: DeepL Write Pro ist bereits für Texte auf Deutsch und Englisch verfügbar, und weitere Sprachen folgen in Kürze.


Worte schaffen Werte. Das ist die Überzeugung, auf der DeepL aufbaut, und der Grund, warum wir DeepL Write Pro einführen. Für uns ist eine effektive Kommunikation das Fundament für geschäftlichen Erfolg: Sie erleichtert Investoren Entscheidungen, bringt Teams näher zusammen und rückt das Wesentliche in den Fokus. Doch auch wenn es uns nicht immer bewusst ist, nimmt das Verfassen von Kommunikationsinhalten und anderen Texten viel Zeit in Anspruch: Büroangestellte verbringen schätzungsweise 20 % ihrer Arbeitszeit mit Tippen. Unternehmen sollten ihren Mitarbeitenden daher Tools an die Hand geben, mit denen sie ihre Arbeitszeit möglichst sinnvoll und effizient nutzen können.

Was würden Sie schätzen? Wie viel Prozent Ihrer täglichen Arbeitszeit verbringen Sie mit schriftlicher Kommunikation, und wie kommen Ihre Worte bei Ihren Kollegen oder Kunden an? Egal ob Sie E‑Mails, Nachrichten oder Berichte verfassen – jedes Wort braucht Zeit, denn Worte sind in der Geschäftswelt ein mächtiges Werkzeug.

Jeder von uns kennt es: Dieses eine Wort liegt einem auf der Zunge, aber man kommt einfach nicht darauf. Oder irgendetwas an einer E-Mail klingt nicht ganz rund, sodass man sie unzählige Male überarbeitet. In solchen Situationen reicht eine herkömmliche Rechtschreibprüfung nicht aus, sondern man benötigt ein schnelles und effizientes Tool, um den richtigen Ausdruck zu finden und den perfekten Ton zu treffen.

Genau hier kann DeepL Write Pro Abhilfe schaffen.

DeepL Write Pro basiert auf generativer KI‑Sprachtechnologie und ist Ihr persönlicher Schreibassistent, mit dem Sie Ihre Ideen zum Ausdruck bringen, Ihre Inhalte optimieren und die Kommunikation in Ihrem Unternehmen verbessern können. Dank unserer Integrationen können Sie die Echtzeitkorrekturen, Alternativvorschläge und Anpassungsoptionen für Schreibstil und Ton auch direkt in Tools wie Gmail oder Microsoft Word einbinden.

Ab sofort kann DeepL Write Pro in allen Ländern gebucht werden, in denen auch DeepL Pro erhältlich ist. Auch Ihre Teams können mit unserem KI‑Schreibassistenten im Handumdrehen kreativer und effizienter arbeiten. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen die praktischen Funktionen und Vorteile von DeepL Write Pro näher vor.

Sie sind bereits überzeugt? Dann probieren Sie DeepL Write Pro direkt aus.

Was ist DeepL Write Pro?

Unser KI‑Schreibassistent DeepL Write Pro hilft Ihnen dabei, die Kommunikation zu verbessern, die Produktivität zu steigern und Kosten zu sparen. Dank fortschrittlicher neuronaler Netze ist unsere KI ideal für Unternehmen geeignet: Sie bietet die bewährte Präzision, auf die bereits Millionen von Nutzern vertrauen, und erfüllt die höchsten Datenschutz- und Sicherheitsstandards.

DeepL Write Pro unterstützt bereits Texte auf Deutsch und Englisch und wird demnächst um weitere Sprachen erweitert. Derzeit ist es über unsere Website, unsere Desktop- und mobilen Apps, die Browsererweiterungen und viele Integrationen verfügbar, darunter für:

  • Gmail

  • Microsoft Outlook

  • Microsoft Word

  • Google Präsentationen

  • Google Docs

  • … und bald sogar noch mehr!

Mit DeepL Write Pro kann Ihr Unternehmen den Zeitaufwand für manuelle Nachbearbeitungen von Texten verkürzen, die Qualität von Inhalten verbessern und die Produktivität steigern. Verschaffen Sie sich mit einer effektiven Kommunikation den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Welche Vorteile bietet DeepL Write Pro für Ihr Unternehmen?

1. Bessere Kommunikation

Abbildung zur Festlegung von Schreibstil und Ton mit DeepL Write Pro

Dank verschiedener Wort- und Satzalternativen, die auf generativer KI basieren, können Ihre Teams ihre Texte perfekt an unterschiedliche Situationen anpassen und so frustrierende und kostspielige Missverständnisse vermeiden.

Die Echtzeitkorrekturen von Rechtschreib-, Grammatik- und Zeichensetzungsfehlern sorgen für einheitliche, professionelle Inhalte, mit denen sich Botschaften sowohl intern als auch extern klar und präzise vermitteln lassen. 

Ihre Teams können Texte auch perfekt auf das jeweilige Zielpublikum zuschneiden: Sie haben zum einen die Wahl zwischen verschiedenen Schreibstilen:

  • Geschäftlich

  • Locker

  • Akademisch

  • Einfach

Zum anderen können sie alternativ einen bestimmten Ton festlegen:

  • Freundlich

  • Diplomatisch

  • Souverän

  • Enthusiastisch

Eine präzise schriftliche Kommunikation sorgt dafür, dass Ihre Texte immer richtig ankommen, und erleichtert Ihren Teams die Zusammenarbeit und Kommunikation.

2. Mehr Produktivität und Kosteneinsparungen

Abbildung zur DeepL Write Pro-Verfügbarkeit über Website, Apps, Erweiterungen und Integrationen

Mit den automatischen Verbesserungsvorschlägen von DeepL Write Pro sparen Teams Zeit und Ressourcen. 

Unbegrenzte Echtzeitkorrekturen und Alternativvorschläge verringern den manuellen Nachbearbeitungsaufwand und steigern die Produktivität Ihrer Teams, sodass sie sich auf strategische Aufgaben konzentrieren können.

Zudem lässt sich DeepL Write Pro mit unseren Integrationen für gängige Geschäftstools wie Gmail, Microsoft Word und die Google Suite direkt in den Arbeitsalltag einbinden.

3. Höchste Datensicherheit

Abbildung zur Sicherheit von DeepL Write Pro mit verschiedenen Zertifizierungen

Ihre Teams haben bei der Arbeit bestimmt schon einmal generative KI eingesetzt. Doch hier ist Vorsicht geboten: Nicht alle Anbieter können die Sicherheit Ihrer Unternehmensdaten garantieren. Eine einzige Datenschutzverletzung kann Unternehmen durchschnittlich 5,37 Mio. EUR kosten, und die Auswirkungen auf die Reputation können sogar noch gravierender sein. Genau wie bei unseren Pro‑Paketen für den DeepL Übersetzer garantieren wir Ihnen auch bei DeepL Write Pro, dass Ihre Daten immer nach strengsten Datenschutz- und Sicherheitsstandards verarbeitet werden. 

DeepL Write Pro bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Kontrolle über Ihre Daten: Wir speichern Texte niemals ohne die Zustimmung unserer Nutzer und verwenden ihre Daten auch nicht zum Trainieren unserer KI‑Modelle. Ihre Unternehmensdaten sind daher immer sicher.

  • SSO-Anmeldung: Ihre Mitarbeitenden können auf unserer Website, in den Browsererweiterungen, den Desktop- und mobilen Apps sowie bei unseren Integrationen die sichere Anmeldung über Single Sign‑On (SSO) nutzen.

  • Eigene Rechenzentren: Die DeepL SE verfügt über Server, die speziell für Nutzer von Pro‑Paketen vorgesehen sind und in eigenen, nach ISO 27001-zertifizierten europäischen Rechenzentren in einem Co-Location-Modell betrieben werden.

  • Datenverschlüsselung: Alle Daten, die zwischen DeepL Write Pro-Abonnenten und der DeepL‑Infrastruktur übertragen werden, werden über TLS (Transport Layer Security) verschlüsselt.

  • Zertifizierung und Compliance: DeepL Pro ist nach ISO 27001 und SOC 2 Typ II zertifiziert. Zudem erfüllen wir alle Anforderungen der DSGVO.

  • Administratoroptionen: Administratoren von Teamabonnements können die Konten und den Verbrauch von Nutzern ganz einfach zentral verwalten.

Datenschutz und Vertraulichkeit spielen für sicherheitsbewusste Unternehmen eine entscheidende Rolle. DeepL hat sich den höchsten Sicherheitsstandards verschrieben, daher sind Unternehmen mit DeepL Write Pro stets auf der sicheren Seite.

Souverän und authentisch in jeder Situation

DeepL Write Pro ermöglicht Teams auf der ganzen Welt eine klare und präzise Kommunikation.

Von alltäglichen Interaktionen bis hin zu anspruchsvollen Geschäftsszenarien: Mit DeepL Write Pro optimieren Sie mühelos Ihre Texte und kommunizieren in allen Situationen effizient und selbstbewusst.

Sind Sie bereit für eine neue Art der Kommunikation? Dann testen Sie DeepL Write Pro noch heute.

Leitfaden für Einzelhändler: So finden Sie das richtige KI‑Übersetzungstool

Das Wichtigste in Kürze:

  • Einzelhändler sollten ein KI‑Übersetzungstool wählen, das ihren individuellen Geschäftsanforderungen entspricht.

  • Für die Expansion in neue Märkte ist eine skalierbare Übersetzungslösung erforderlich.

  • Für eine positive Kundenerfahrung müssen viele verschiedene Inhalte lokalisiert werden, von internen Systemen bis hin zu Produktbeschreibungen.


Ob Globalisierung, Marktexpansion oder multinationales Wachstum – für Einzelhändler gibt es keine Alternative: Um sich in der heutigen wettbewerbsintensiven Einzelhandelsbranche zu behaupten, müssen sie effizient neue Märkte erschließen. Dies erfordert auch eine Lokalisierung von Inhalten in großem Maßstab.

Doch was sind eigentlich die Vorteile der Lokalisierung? Ganz einfach: Potenzielle Neukunden lassen sich am besten in ihrer eigenen Sprache überzeugen. Einzelhändler interagieren mit ihren Kunden auf viele verschiedene Arten, von Websites über Kundensupport-Chats bis hin zu den sozialen Medien, und dabei ist jeder Kontaktpunkt wichtig.

In einer von uns kürzlich durchgeführten Befragung stimmten 75 % der Marketingspezialisten zu, dass lokalisierte Inhalte die Kundenbindung erheblich steigern. Zudem zahlt sich eine Investition in die Lokalisierung von Inhalten aus: Ganze 96 % der Befragten berichteten über einen positiven Return on Investment (ROI) bei Lokalisierungsprojekten.*

Damit dürfte klar sein, inwiefern eine effektive Lokalisierungsstrategie Unternehmen beim Expansionskurs unterstützen kann. Doch wie lässt sich die Lokalisierung von Inhalten präzise, effizient und kostengünstig bewältigen? Genau hier kann ein KI‑gestütztes Übersetzungstool Abhilfe schaffen.

In diesem Blogbeitrag erörtern wir, was Sie bei der Auswahl eines KI‑Übersetzungstools für die Lokalisierung in Ihrem Einzelhandelsunternehmen beachten müssen. Dabei werden wir auch einige Erkenntnisse aus unseren eigenen Untersuchungen präsentieren und uns anschauen, wie DeepL international tätigen Einzelhändlern geholfen hat, ihre Geschäftsergebnisse zu verbessern. 

Um zu erfahren, wie DeepL auch Sie bei der Lokalisierung von Inhalten unterstützen kann, besuchen Sie unsere Informationsseite für Einzelhändler.

Was ist bei der Wahl eines maschinellen Übersetzungstools zu beachten?

Abbildung zur Übersetzung von Einzelhandelsinhalten für internationale Kunden mit drei Dokumenten

Wir haben einige wichtige Bewertungskriterien basierend auf unseren eigenen Untersuchungen zusammengestellt, die Einzelhändler bei der Auswahl eines maschinellen Übersetzungstools berücksichtigen sollten.

Stellen Sie sich beim Auswahlprozess folgende Fragen:

  • Wird das Tool Ihren aktuellen Anforderungen gerecht? Sie müssen ermitteln, ob sich mit dem Tool die Herausforderungen bei Ihren Lokalisierungsprojekten erfolgreich bewältigen lassen.

  • Ist es zukunftssicher? Das Tool muss mit den dynamischen Anforderungen und technologischen Entwicklungen der Einzelhandelsbranche Schritt halten können.

  • Wie sieht es mit der Benutzerfreundlichkeit aus? Das Tool sollte für alle Teams – nicht nur für die Technikexperten – einfach und intuitiv zu verwenden sein.

  • Wie verlässlich ist das Tool? Ein gutes maschinelles Übersetzungstool bietet über verschiedene Anwendungsfälle hinweg ein hohes Maß an Zuverlässigkeit.

  • Ist eine API verfügbar? Das Tool sollte über eine flexible API‑Integration verfügen, die mit verschiedenen Systemen kompatibel ist.

  • Welchen Funktionsumfang bietet es? Informieren Sie sich über alle Funktionen und unterstützten Sprachen, um zu ermitteln, ob das Tool Ihre Anforderungen erfüllt.

  • Was ist mit dem Thema Sicherheit? Für sicherheitsbewusste Unternehmen ist die Einhaltung höchster Datensicherheits- und Datenschutzstandards ein Muss.

  • Wie sieht der technische Integrationsprozess aus? Das Tool sollte sich leicht in Ihre bestehenden Systeme integrieren lassen.

  • Welches Preis- und Kostenmodell wird mir angeboten? Sie sollten natürlich auch auf die Erschwinglichkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis achten.

  • In welchen geografischen Regionen und Sprachen ist das Tool verfügbar? Je nachdem, welche internationalen Märkte Ihr Unternehmen bedient, muss die Verfügbarkeit des Tools in bestimmten geografischen Regionen und Sprachen sichergestellt werden.

  • Wie zuverlässig und kompetent ist der Kundensupport? Ein guter Kundensupport und eine schnelle technische Unterstützung sind unabdingbar.

Diese Liste soll Ihnen als Ausgangspunkt und Orientierungshilfe bei der Ermittlung und Bewertung verfügbarer maschineller Übersetzungslösungen dienen.

Wer sollte in den Entscheidungsprozess einbezogen werden?

An der Auswahl des richtigen maschinellen Übersetzungstools für Ihr Unternehmen können viele Personengruppen beteiligt sein. Diese Rollen sollten jedoch immer einbezogen werden:

  • Leitung der IT‑Abteilung oder CTO: verantwortlich für die technische Durchführbarkeit und Integration neuer Tools

  • Leitung des Geschäftsteams: evaluiert die Auswirkungen des Tools auf Bereiche wie das operative Geschäft und die Kundenerfahrung

  • Leitung des Technikteams: bewertet die Kompatibilität und Leistung des Tools 

  • Budgetverantwortliche: bewerten die Kosteneffizienz (i. d. R. der CFO oder Finanzvorstand)

So erobern Einzelhändler mit KI‑Übersetzungen internationale Märkte

Abbildung des Lokalisierungsprozesses im E‑Commerce für einen Zielmarkt oder eine Zielgruppe

KI‑Übersetzungstools werden von verschiedenen Teams auf unterschiedliche Weise genutzt. Letztendlich geht es aber meistens darum, internationalen Kunden lokalisierte Inhalte bereitzustellen. 

Im Folgenden schauen wir uns einige Anwendungsfälle aus unseren eigenen Untersuchungen an.

1. Lokalisierung von Marketingkampagnen für neue Produktlinien

Team: Marketing

Produkte: DeepL Übersetzer und DeepL Write

Viele Unternehmen nutzen DeepL, um ihre Materialien und Inhalte für globale Marketingkampagnen zu lokalisieren und so eine bessere Bindung zu ihren Zielgruppen herzustellen. Die Dokumentübersetzungsfunktion von DeepL ist hier besonders nützlich.

2. Übersetzung von internen Systemen bei internationalen Unternehmen

Team: IT

Produkt: DeepL API

Viele Unternehmen integrieren unsere KI‑Übersetzungen mithilfe der DeepL API direkt in ihre Websites und Kundensupport-Plattformen, um so die Effizienz zu steigern und dem Lokalisierungsbedarf gerecht zu werden.

3. Übersetzung von Websites und Produktinformationen

Teams: E‑Commerce, IT

Produkt: DeepL API und DeepL Übersetzer 

Die DeepL API und der DeepL Übersetzer werden auch häufig zum Übersetzen von Produktnamen, Produktbeschreibungen und Preisen auf Websites verwendet, um Kunden in ihrer eigenen Sprache zu erreichen.

4. Übersetzung von Kundensupportnachrichten

Team: Kundensupport, IT

Produkt: DeepL API und DeepL Übersetzer

Mit der DeepL API und dem DeepL Übersetzer können Einzelhändler die Kommunikation im Kundensupport verbessern, z. B. bei Telefonanrufen, Kundenchats und E‑Mails.

Wie wirkt sich DeepL auf die Geschäftsergebnisse aus?

Bei der Auswahl eines Anbieters für maschinelle Übersetzungen sollten Einzelhändler nach Tools suchen, mit denen sich ein positiver ROI und mehr Effizienz bei Lokalisierungsprojekten erzielen lässt.

Erst vor Kurzem hat DeepL eine Studie zum Total Economic Impact™ seiner Technologie bei Forrester Consulting in Auftrag gegeben, für die mehrere globale Unternehmen befragt wurden. Anhand der Ergebnisse wurde ein repräsentatives Modellunternehmen entworfen und analysiert, um die wirtschaftlichen Auswirkungen unserer Technologie zu ermitteln.

Die Studie hat ergeben, dass mit DeepL ein ROI von 345 % und Einsparungen in Höhe von 2,8 Mio. EUR erzielt werden konnten. Darüber hinaus verringerte sich mit DeepL der Zeitaufwand für interne Übersetzungen um 90 %, und der Übersetzungsworkload reduzierte sich um 50 %. Insgesamt konnte DeepL mit seinen schnellen und präzisen Übersetzungen überzeugen, sodass die befragten Unternehmen weniger Zeit für die Überprüfung der Ergebnisse aufwendeten.

Anhand dieser Ergebnisse wird deutlich, inwiefern DeepL zu optimierten Entscheidungsprozessen beigetragen und sich als strategische Investition erwiesen hat.

Lokalisierungsprojekte skalieren mit KI‑Übersetzungen

Die Suche nach dem richtigen maschinellen Übersetzungstool ist für Unternehmen kein einfaches Unterfangen. Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Genauigkeit – dies sind nur einige Kriterien, auf die es ankommt. 

Das KI‑Übersetzungstool von DeepL kann Sie bei einer präzisen und effizienten Lokalisierung in großem Maßstab unterstützen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie mit DeepL Pro die Lokalisierungsprozesse in Ihrem Unternehmen optimieren können, besuchen Sie unsere Informationsseite für Einzelhändler.

________________________________________________________________________

* DeepL hat gemeinsam mit Regina Corso Consulting eine Befragung unter Marketingspezialisten aus den USA, Frankreich, Deutschland und Japan durchgeführt, die in ihrem Unternehmen für die Übersetzung und Lokalisierung von Inhalten verantwortlich sind.

DeepL von Forbes zu einem der innovativsten Technologieunternehmen der Welt gekürt

Der führende Anbieter von KI‑Sprachtechnologie mit weltweit über 100.000 Unternehmenskunden wurde auf der Forbes AI 50-Liste als Vorreiter in der KI‑Branche anerkannt

DeepL, ein weltweit führender Anbieter von KI‑Sprachtechnologie, hat einen Platz auf der diesjährigen Forbes AI 50-Liste ergattert. In diesem Jahr stehen vor allem Anbieter im Fokus, die Unternehmen und Verbrauchern mehr Produktivität ermöglichen, denn die Nachfrage nach der neuesten KI‑Technologie für optimierte Geschäftsabläufe und mehr Wachstum nimmt weiterhin stetig zu. Mit dieser Anerkennung festigt DeepL seine Position als zuverlässiger und bewährter Partner im KI‑Bereich. Bereits jetzt unterstützt DeepL über 100.000 globale Unternehmen dabei, Kommunikations- und Sprachbarrieren im Geschäftsalltag zu überwinden.

Die jährliche Forbes AI 50-Liste zeichnet die vielversprechendsten Unternehmen der KI‑Branche aus. Der rapide Vormarsch von KI führt zu enormen Produktivitätssteigerungen und ermöglicht gleichzeitig erhebliche Kosteneinsparungen für Unternehmen. Die Produktpalette von DeepL basiert auf fortschrittlichster KI‑Sprachtechnologie und hilft Unternehmen dabei, über Sprachen und Grenzen hinweg effizient zu kommunizieren und so schneller neue Märkte zu erschließen. Etablierte globale Unternehmen können mit präzisen KI‑Übersetzungen ihre Marktposition festigen, neue Kunden gewinnen und sowohl die Bekanntheit ihrer Marke als auch die Kundenbindung steigern.

DeepL hat sich in den letzten Jahren immer wieder als Spitzenreiter im KI‑Bereich hervorgetan und konnte sich so bereits einen Platz auf der Cloud 100-Liste von Forbes für das Jahr 2023 sichern. Die Aufnahme von DeepL in die diesjährige Forbes AI 50-Liste zeigt, dass das Unternehmen mit seinem steilen Wachstumskurs und seinen KI‑Innovativen auf dem richtigen Pfad ist. DeepL nutzt sorgfältig kuratierte Daten und menschlichen Input, um seine KI‑Modelle zu trainieren und die Qualität seiner Produktpalette weiter zu verbessern. Als Basis für seine Produkte betreibt das Unternehmen den Supercomputer DeepL Mercury, der Platz 34 auf der Liste der schnellsten Supercomputer der Welt einnimmt. Das Unternehmen vereint das Fachwissen von Forschungs- und Technologieexperten mit der Kompetenz erfahrener Linguisten, um höchste Übersetzungsgenauigkeit zu erreichen, die selbst die Genauigkeit von Tools großer Tech-Giganten übertrifft.

DeepL hat sich bereits als erste Wahl für viele Unternehmen auf der ganzen Welt bewährt, die mithilfe von KI ihre Position auf dem globalen Markt festigen möchten. Dank eigener Rechenzentren und höchster Sicherheitsstandards ist DeepL zudem ein zuverlässiger Partner für Unternehmen, für die der Schutz ihrer vertraulichen Geschäftsdaten an erster Stelle steht.

Wenn auch Sie mit DeepL die Kommunikation in Ihrem Team verbessern möchten, besuchen Sie bitte www.deepl.com für weitere Informationen. 

So expandieren Einzelhändler mit DeepL

Die wichtigsten Punkte in Kürze:

  • Eine effektive und präzise Lokalisierung von Inhalten ist für globale Einzelhandelsunternehmen unerlässlich.

  • Mit den KI‑Übersetzungen von DeepL können Einzelhändler neue Märkte schnell und effizient erschließen.

  • E‑Commerce- und Einzelhandelsriesen wie Alza und Kazar nutzen DeepL, um ihren Umsatz zu steigern und die Kundenerfahrung zu verbessern.


Ob Pandemie, Preisdruck oder Prozessoptimierung: Der Einzelhandel steht immer wieder vor großen Herausforderungen. Um sich in der Einzelhandelsbranche zu behaupten, müssen Unternehmen schneller agieren und sich von der Konkurrenz abheben – und zwar möglichst auf globaler Ebene.

Doch wie können Unternehmen erfolgreich neue Märkte erschließen und gleichzeitig die Kundenerfahrung verbessern? Die Antwort ist einfach: Sie müssen ihre Inhalte lokalisieren. 

Laut einem aktuellen Beitrag von Weglot würden fast 73 % der Kunden ein Produkt oder eine Dienstleistung lieber auf einer Webseite kaufen, die Informationen in ihrer eigenen Sprache anbietet. Außerdem gaben 40 % der Befragten an, dass sie keine Produkte von Websites in anderen Sprachen kaufen würden. Darüber hinaus wurden in einer Umfrage von FTI Consulting für das Jahr 2023 ganze 1,14 Bio. USD an Online-Einzelhandelsumsatz in den USA prognostiziert. Das ist ein Anstieg von 10 % gegenüber 2022. 

Zweifellos erlebt die Einzelhandelsbranche ein starkes Wachstum – und mit lokalisierten Inhalten können auch Sie Ihrem Unternehmen zum internationalen Durchbruch verhelfen. Bei den Befragungen für unseren kürzlich erschienenen Lokalisierungsbericht gaben 96 % der Teilnehmenden an, dass sie bei Lokalisierungsprojekten einen positiven Return on Investment (ROI) verzeichnen konnten. Ganze 65 % der Befragten konnten sogar mindestens einen dreifachen ROI erzielen. 

Doch wie jede lukrative Geschäftsstrategie kann auch die Lokalisierung viel Zeit beanspruchen. Genau hier kommen die KI‑Übersetzungen von DeepL ins Spiel: Mit DeepL können Einzelhändler Inhalte im großen Umfang übersetzen und so Kunden in verschiedenen Sprachen ansprechen. Durch die schnelle und effiziente Abwicklung von Lokalisierungsprozessen können sie sich leichter auf vielversprechenden Märkten mit hohem Wachstumspotenzial positionieren.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, warum DeepL die beste Wahl für Einzelhändler mit ehrgeizigen Expansionszielen ist. Im Anschluss können Sie unsere Informationsseite speziell für den Einzelhandel besuchen.

Optimierte Lokalisierung mit DeepL: 90 % weniger Zeitaufwand für Übersetzungen und 2,79 Millionen EUR an Einsparungen

Abbildung, die einen Rückgang des Zeitaufwandes für Übersetzungen und einen Anstieg der Einsparungen nach Zielmarkt zeigt

Die Erschließung neuer Märkte bringt auch für Lokalisierungsteams viel Arbeit mit sich, denn es müssen viele verschiedene Inhalte wie Produktbeschreibungen, Kundenrezensionen, Marketingmaterialien und mehr lokalisiert werden. Wenn man bedenkt, dass diese Inhalte oft laufend aktualisiert werden, wird einem das Ausmaß dieser Aufgabe erst richtig bewusst.

Darüber hinaus kann die Lokalisierung ein sehr komplexes Unterfangen sein. Es geht nicht nur darum, Texte von einer Sprache in eine andere zu übersetzen, sondern sie müssen auch an die kulturellen und sprachlichen Unterschiede der verschiedenen Märkte angepasst werden, um in der Zielsprache überzeugend und authentisch zu klingen. Somit ist die Übersetzung nur ein Teil eines komplexen Lokalisierungsprozesses – doch genau hier macht DeepL den entscheidenden Unterschied.

DeepL liefert qualitativ hochwertige KI‑Übersetzungen innerhalb kürzester Zeit und bietet somit die ideale Basis für einen effizienten Lokalisierungsprozess. Laut einer kürzlich von DeepL in Auftrag gegebenen Studie von Forrester Consulting konnten Unternehmen mit DeepL den Zeitaufwand für Übersetzungen um 90 % reduzieren. Dadurch konnten über einen Zeitraum von drei Jahren ein ROI von 345 % und Einsparungen in Höhe von 2,79 Mio. Euro erzielt werden.*

Darüber hinaus hat die Studie ergeben, dass der Übersetzungsworkload mit DeepL um 50 % reduziert und 227.430 EUR an Prozesskosten eingespart werden konnten. Die Ergebnisse der Studie haben deutlich gezeigt, dass DeepL sich als strategische Investition für die befragten Unternehmen erwiesen hat. Auch Ihre Teams können mit DeepL Zeit sparen und sich dadurch besser auf andere wichtige Aufgaben konzentrieren.

DeepL für Einzelhändler: Konsistenz, Qualität und Skalierbarkeit

Wenn Sie Ihr Einzelhandelsunternehmen global ausrichten möchten, müssen Sie besonderen Wert auf folgende Aspekte legen:

  • konsistente Marken- und Produktterminologie

  • erstklassige Übersetzungsqualität

  • Skalierbarkeit und kurze Markteinführungszeiten

Hier kann DeepL Sie unterstützen:

1. Konsistenz

Für international tätige Einzelhändler ist es besonders wichtig, bei Markennamen, Fachterminologie und Produktdokumentationen Konsistenz zu gewährleisten. Mit der Glossarfunktion von DeepL können Sie sicherstellen, dass Ihre marken- und produktspezifischen Begriffe immer einheitlich übersetzt werden. So können Sie neue Märkte erschließen und dabei die Zuversicht genießen, dass Sie Ihren Nutzern sprachübergreifend eine konsistente Kundenerfahrung bieten.

Mit unserer Glossarfunktion können Einzelhändler auch Kosten und Zeit durch weniger manuelle Nachbearbeitungen sparen. Zudem können Sie Glossare mit Ihren Teams teilen, sodass alle über die aktuelle Unternehmensterminologie im Bilde sind.

2. Qualität

Bei der Lokalisierung von Inhalten kommt es auf Genauigkeit an. Mit qualitativ hochwertigen Übersetzungen stärken Sie das Vertrauen Ihrer Kunden, erfüllen gesetzliche Anforderungen und verbessern die mehrsprachige Kommunikation.

Laut Blindtests ist DeepL mehr als dreimal genauer als die Tools vergleichbarer Anbieter. Dies verdanken wir unseren hochmodernen neuronalen Netzen und KI‑Sprachmodellen, die differenzierte und natürlich klingende Übersetzungen ermöglichen.

3. Skalierbarkeit

Bei der Erschließung neuer Märkte müssen Lokalisierungsteams ein enormes Übersetzungsvolumen bewältigen. Mit der KI von DeepL lassen sich Inhalte im großen Umfang übersetzen, was für Lokalisierungsteams eine starke Entlastung bedeutet, da sie nicht mehr alles manuell übersetzen müssen. 

Dadurch können Einzelhändler ihre Produkte schneller auf den Markt bringen, das globale Wachstum beschleunigen und besser mit der Konkurrenz Schritt halten.

So erobern Einzelhandelsriesen wie Alza und Kazar mit DeepL neue Märkte

Abbildung zur Erschließung internationaler Märkte

Viele Einzelhändler nutzen bereits DeepL, um neue Märkte zu erschließen und weltweit zu expandieren, darunter auch Großunternehmen wie Alza und Kazar.

Alza: mehr Umsatz und bessere Kundenerfahrung durch lokalisierte Inhalte

Das als „tschechische Amazon“ bekannte E‑Commerce-Unternehmen Alza konnte sich erfolgreich auf Märkten in ganz Europa positionieren. Nach der Expansion in das Vereinigte Königreich und nach Mitteleuropa benötigte Alza schnell qualitativ hochwertige Übersetzungen, wollte jedoch sein Lokalisierungsteam nicht überlasten. Hier konnte DeepL Abhilfe schaffen.

Mithilfe der DeepL API konnte Alza große Mengen von Nutzerbewertungen schnell und effizient übersetzen. So konnten sich Kunden beim Online-Einkauf von der Qualität der Produkte überzeugen, und die Konversionsrate stieg erheblich an.

Laut Jakub Kalina, Head of Localization bei Alza, hat DeepL dem Unternehmen dabei geholfen, ein höheres Übersetzungsvolumen zu bewältigen:

„Dank der erheblichen Kostenreduzierung und der Zeitersparnis für unsere Übersetzer können wir jetzt neue Projekte annehmen. Es sieht so aus, als würde unser Übersetzungsvolumen weiter zunehmen – es könnte sich in den kommenden Monaten sogar verdoppeln oder verdreifachen.“

Kazar: Erschließung neuer Märkte mit hochwertigen KI‑Übersetzungen

Kazar, eine polnische Online-Modemarke, wollte in neue europäische Märkte wie Griechenland, Bulgarien und das Vereinigte Königreich expandieren. Dafür benötigte sie eine zuverlässige Übersetzungs-API, die eine schnelle Lokalisierung ihres Produktfeeds ermöglicht. 

Nach dem Testen mehrerer Übersetzungsanbieter kam Kazar zu dem Ergebnis, dass DeepL die beste Qualität liefert. Laut Radomir Kiepas, B2B Development Partner und Marketplace Project Leader bei Kazar, konnte das Unternehmen dank der DeepL API erfolgreich neue Märkte erschließen und sein Auftragsvolumen in Europa deutlich steigern. 

Kiepas rät Unternehmen, die die Einführung maschineller Übersetzung in Betracht ziehen:

„Die DeepL API ist wirklich hervorragend, glauben Sie mir. Ich würde sagen: Haben Sie keine Angst und probieren Sie es einfach aus.“

Mit der KI von DeepL zu globalem Wachstum

Sie möchten schnell neue Märkte erschließen und gleichzeitig eine konsistente und überzeugende Kundenerfahrung gewährleisten? Durch die Optimierung von Lokalisierungsprozessen mit KI‑Übersetzungstools wie DeepL können sich Einzelhändler auf internationalen Märkten leichter positionieren.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie DeepL Pro auch Ihrem Unternehmen helfen kann, neue Kunden zu gewinnen und effizienter zu skalieren, besuchen Sie unsere Informationsseite für Einzelhändler.


* Daten aus einer von DeepL in Auftrag gegebenen Studie von Forrester Consulting (2024)