Presseinformationen

Seit der Markteinführung des DeepL Übersetzers im August 2017 erreicht DeepL immer wieder neue Rekorde in der Qualität für maschinelle Übersetzungen.

Mit DeepL Pro, veröffentlicht im März 2018, schöpfen Abonnenten die volle Kapazität der KI-Übersetzungstechnologie von DeepL aus. DeepL Pro-Abonnenten erhalten einen optimierten Web-Übersetzer, können unsere Algorithmen in Übersetzungssoftware integrieren und neue Apps und Dienste mit dem DeepL API erstellen.

DeepL wurde von Jaroslaw Kutylowski gegründet und wird von der DeepL SE in Köln betrieben. Hier können Sie unser Unternehmensprofil herunterladen.

Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an press(at)DeepL.com

Contents


Pressemitteilung — DeepL erhält Zertifizierung nach ISO 27001

Köln, 19. Januar 2021

DeepL, ein führendes KI-Unternehmen, das die Übersetzungstechnologie revolutioniert, freut sich, bekanntgeben zu dürfen, dass es die Zertifizierung der Internationalen Organisation für Normung (ISO) 27001 für Entwicklung, Betrieb und Vertrieb der selbstentwickelnten Übersetzungssoftware erreicht hat.

[...] Weiterlesen

Ausgestellt von der TÜV Rheinland Cert GmbH, bestätigt die Zertifizierung, dass die Informationssicherheitssysteme und -prozesse von DeepL die Best Practices der Branche erfüllen.

"Die ISO 27001 unterstreicht das kontinuierliche Engagement von DeepL für Sicherheit, Datenschutz und Verlässlichkeit“, so DeepL CEO Jaroslaw Kutylowski. "Wir sind nun offiziell in der Lage, unseren Kunden zu helfen, ihre eigenen Compliance-Standards zu erfüllen, indem wir Best Practices und Industriestandards einbeziehen."

Die ISO 27001 ist eine internationale Norm, die für den Schutz wichtiger Kundeninformationen und anderer privater Materialien entscheidend ist. Sie konzentriert sich auf einen prozessbasierten Ansatz für den Betrieb und die Aufrechterhaltung eines strengen Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS). DeepL wurde im November 2020 von der TÜV Rheinland Cert GmbH auditiert und hat diese wichtige Zertifizierung erfolgreich bestanden. Die Zertifizierung umfasst 14 Prüfkategorien, darunter Informationssicherheitsstrategie, Sicherheitsorganisation, Kontrollen zur Klassifizierung der Firmenwerte, Personalsicherheit, physische Sicherheit, Kommunikationsmanagement, Zugriffskontrollen, Systemeinsatz, Kontinuitätsplanung und Compliance. Mehr Informationen zu ISO 27001 finden Sie auf www.iso.org.

Über DeepL

DeepL ist ein deutsches Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit Sprachbarrieren mit künstlicher Intelligenz zu beseitigen. Seit 2017 bietet es auf www.DeepL.com den DeepL Übersetzer an, ein maschinelles Übersetzungssystem, das nach Blindtests die weltweit beste Übersetzungsqualität erzielt. Darüber hinaus stellt es professionelle Produkte für Unternehmen, Geschäftsleute und Übersetzer bereit. Bisher haben mehr als eine halbe Milliarde Menschen die Dienste von DeepL genutzt.

Die außergewöhnliche Qualität der maschinellen Übersetzungen von DeepL basiert auf proprietären Verbesserungen, die das Team in der Mathematik und Methodik neuronaler Netze erreicht hat.

Das Unternehmen wird von Mitgründer und CEO Jaroslaw Kutylowski geleitet und von weltweit renommierten Investoren wie Benchmark und b-to-v unterstützt.


Pressemitteilung — Individuelle Anpassung der Übersetzung mit DeepLs neuer Glossar-Funktion

Köln, 6. Mai 2020

Um höchste Übersetzungsqualität für jeden Anwendungsfall zu gewährleisten, hat das deutsche KI-Technologieunternehmen DeepL eine erste Möglichkeit zur individuellen Anpassung des DeepL Übersetzers veröffentlicht: das Glossar. Dadurch kann jeder die Ergebnisse des DeepL Übersetzers selbst beeinflussen und festlegen, wie ein bestimmter Ausdruck übersetzt wird. Substantive, Verben, Adjektive, Adverbien und sogar Kombinationen aus mehreren Wörtern können ins Glossar eingegeben werden. Der Algorithmus passt die Übersetzungen grammatikalisch und dem Kontext entsprechend an, wobei sichergestellt wird, dass die Übersetzung weiterhin einwandfrei und flüssig ist.

[...] Weiterlesen

Viele Anwender, die mit Fachjargon und feststehenden Begriffen arbeiten, haben sich gewünscht, DeepLs Übersetzungen selbst anpassen zu können. Juristische, technische oder wissenschaftliche Fachsprache oder stilistische Festlegungen können nun in das Glossar eingegeben werden und werden dann bei der Übersetzung korrekt und konsistent angewendet. Diese Einflussmöglichkeit bietet unschätzbare Vorteile in Bezug auf Genauigkeit und Effizienz.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Nutzern mehr Kontrolle darüber geben können, wie unsere Technologie für sie arbeitet“, sagt DeepLs Geschäftsführer Jaroslaw Kutylowski. „Unser neues Glossar-Feature ist ein spannender Fortschritt, der Menschen mehr Einfluss auf die maschinelle Übersetzung gibt und neue Perspektiven dafür schafft, wie DeepLs Technologie die menschliche Kommunikation fördern kann.“

Das Glossar ist jederzeit über einen Klick auf das Feld „Anpassen“ einsehbar. Es können Glossar-Einträge hinzugefügt, geändert oder gelöscht werden, so dass das Glossar immer auf dem gewünschten, neusten Stand ist. Zukünftig wird es auch die Möglichkeit geben, Glossare mit anderen DeepL Nutzern zu teilen.

Von heute an haben sowohl DeepL Pro Abonnenten als auch Nutzer des kostenfreien Dienstes unter DeepL.com die Möglichkeit, DeepLs Übersetzungen nach eigenen Vorstellungen zu beeinflussen. Ohne Abonnement ist die Anzahl der Einträge in das Glossar limitiert. DeepL Pro Abonnenten können dagegen beliebig viele Übersetzungen vorgeben. Die Glossar-Funktion steht für Übersetzungen zwischen Deutsch und Englisch sowie Englisch und Französisch bereit. Weitere Sprachkombinationen werden folgen.

Über DeepL

DeepL ist ein deutsches Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit Sprachbarrieren mit künstlicher Intelligenz zu beseitigen. Seit 2017 bietet es auf www.DeepL.com den DeepL Übersetzer an, ein maschinelles Übersetzungssystem, das nach Blindtests die weltweit beste Übersetzungsqualität erzielt. Darüber hinaus stellt es professionelle Produkte für Unternehmen, Geschäftsleute und Übersetzer bereit. Bisher haben mehr als eine halbe Milliarde Menschen die Dienste von DeepL genutzt.

Die außergewöhnliche Qualität der maschinellen Übersetzungen von DeepL basiert auf proprietären Verbesserungen, die das Team in der Mathematik und Methodik neuronaler Netze erreicht hat.

Das Unternehmen wird von Mitgründer und CEO Jaroslaw Kutylowski geleitet und von weltweit renommierten Investoren wie Benchmark und b-to-v unterstützt.


Pressemitteilung — DeepL Übersetzer kann jetzt auch Japanisch und Chinesisch

Köln, 19. März 2020

Deutschlands führendes KI-Unternehmen, DeepL, kann heute mit Freude und ein wenig Stolz berichten, dass ab sofort maschinelle Übersetzungen für zwei der am meisten erwarteten und gefragten Sprachen verfügbar sind: Japanisch und Chinesisch.

In Europa und Amerika ist DeepL heute schon als das weltweit beste KI-Übersetzungsunternehmen bekannt. Nach einer langen Zeit intensiver Forschung hat das Unternehmen nun zwei der meistgesprochenen Sprachen Asiens hinzugefügt. Die Übersetzungsqualität für Japanisch und Chinesisch übertrifft die anderer maschineller Übersetzungssysteme. "China und Japan sind zwei der wirtschaftlich und kulturell bedeutendsten Länder, daher war dies seit langem ein wichtiges Ziel für uns", sagt DeepL CEO Jaroslaw Kutylowski. "Jetzt, da unsere Systeme chinesische und japanische Übersetzungen bieten, die unseren Standards entsprechen, haben wir einen wesentlichen Meilenstein in unserem Bestreben erreicht, Menschen auf der ganzen Welt einander näher zu bringen.”

[...] Weiterlesen

Um höchste Qualität zu gewährleisten, hat DeepL, wie üblich, Blindtests durchgeführt: Japanische und chinesische Übersetzer bewerteten Übersetzungen von DeepL und von Konkurrenten wie Google, Microsoft und den chinesischen Giganten Baidu und Youdao, ohne zu wissen, von welchem System die Übersetzungen stammten.* DeepL erzielte - wieder einmal - die besten Ergebnisse in allen Sprachkombinationen.

Eine hohe Genauigkeit und eine natürlich klingende japanische und chinesische Übersetzung zu erreichen, erwies sich für die Forscher von DeepL als eine spannende Herausforderung. Aufgrund der Fortschritte, die Anfang 2020 in der Architektur des neuronalen Netzwerks des Unternehmens erzielt wurden, trainierte das Team aus Mathematikern und Computeringenieuren neue Algorithmen an Millionen von übersetzten Texten und optimierte deren Leistung mit Unterstützung chinesischer und japanischer Sprachexperten von DeepL.

Das Ergebnis ist eine Übersetzungs-KI, die mit mehreren tausend chinesischen Zeichen und japanischen Kanji, Hiragana und Katakana vertraut ist und die den sprachlichen Kontext der Wörter und Sätze erkennen kann. Die Systeme von DeepL erfassen sprachliche Nuancen, um natürlich klingende Übersetzungen zu erstellen, wobei die für ein bestimmtes Fachgebiet relevante Sprache verwendet wird, z.B. juristische oder medizinische Terminologie.

Die Übersetzung von und ins Japanische und Chinesische ist ab sofort kostenlos auf DeepL.com verfügbar. Durch die Hinzufügung dieser beiden Sprachen stehen jetzt 110 Übersetzungskombinationen im DeepL Translator zur Verfügung und es werden Sprachen von mehr als 1 Milliarde potenzieller neuer Benutzer abgedeckt.

*Weitere Einzelheiten zu den Blindtests finden Sie unter: DeepL.com/Blog.

Über DeepL

DeepL ist ein deutsches Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit Sprachbarrieren mit künstlicher Intelligenz zu beseitigen. Seit 2017 bietet es auf www.DeepL.com den DeepL Übersetzer an, ein maschinelles Übersetzungssystem, das nach Blindtests die weltweit beste Übersetzungsqualität erzielt. Darüber hinaus stellt es professionelle Produkte für Unternehmen, Geschäftsleute und Übersetzer bereit. Bisher haben mehr als eine halbe Milliarde Menschen die Dienste von DeepL genutzt.

Die außergewöhnliche Qualität der maschinellen Übersetzungen von DeepL basiert auf proprietären Verbesserungen, die das Team in der Mathematik und Methodik neuronaler Netze erreicht hat.

Das Unternehmen wird von Mitgründer und CEO Jaroslaw Kutylowski geleitet und von weltweit renommierten Investoren wie Benchmark und b-to-v unterstützt.


Pressemitteilung — DeepL erreicht Durchbruch in der Qualität automatischer Übersetzungen

Köln, 6. Februar 2020

Das deutsche Startup DeepL veröffentlicht ein neues Übersetzungssystem, das einen Quantensprung in der Übersetzungsqualität erzielt. Die künstliche Intelligenz ist bisherigen Übersetzungstechnologien weit überlegen und kann ab sofort unter www.DeepL.com von jedem frei genutzt werden.

[...] Weiterlesen

Bereits 2017 schrieb das Unternehmen Schlagzeilen, als es mit dem DeepL Übersetzer die Übersetzungssysteme aller großen High-Tech-Firmen in den Schatten stellte. Die neuartigen neuronalen Netze waren erstmals fähig, auch längere Passagen fehlerfrei zu übersetzen. Die Popularität stieg dadurch rasant: Mehr als eine halbe Milliarde Menschen haben die Dienste von DeepL in 2019 genutzt.

DeepL veröffentlicht heute ein neues Übersetzungssystem, das auf den zahlreichen Weiterentwicklungen des Unternehmens im Bereich der Künstlichen Intelligenz basiert. Sämtliche Kriterien, die eine gute Übersetzung ausmachen, werden durch das neue System verbessert. Der Sinn der übersetzten Sätze wird präziser in der Zielsprache dargestellt, gleichzeitig finden die neuen Systeme auch häufig eine professionellere Formulierung.

Das neue Übersetzungssystem von DeepL wurde auch wissenschaftlich in Blindtests bewertet: 119 längere Abschnitte aus unterschiedlichen Bereichen wurden mit dem DeepL Übersetzer und Konkurrenzsystemen wie Google Translate oder Microsoft Translator übersetzt. Professionelle Übersetzer bewerteten dann diese Übersetzungen und wählten die beste aus – ohne Informationen darüber, welches System welche Übersetzung erzeugt hat. Im Ergebnis wählten die Übersetzer vier Mal häufiger die Übersetzungen von DeepL als die von jedem anderen System.*

DeepL beweist einmal mehr, dass europäische Unternehmen im Bereich Deep Learning nicht nur an der Weltspitze mithalten, sondern auch neue Maßstäbe setzen können. „Wir gehen davon aus, dass Firmen wie Google oder Microsoft natürlich auch sehr gute Daten zum Training der neuronalen Übersetzungsnetze besitzen“, so Jaroslaw Kutylowski, Mitgründer und CEO von DeepL. „Wir haben hingegen viele Neuerungen in der Mathematik und Methodik neuronaler Netze erreicht. Für das gesamte Team ist es natürlich ein besonderer Moment, dass diese Verbesserungen nun von Milliarden von Menschen genutzt werden können.“

Die Vision von DeepL ist, weltweit Sprachbarrieren einzureißen und Kulturen einander näher zu bringen. Dazu plant das Unternehmen die Erweiterung um viele weitere Sprachen und möchte in den nächsten Monaten und Jahren die Übersetzungstechnologie an allen Stellen integrieren, wo Menschen miteinander kommunizieren, Texte lesen, schreiben oder miteinander Geschäfte machen. Diese Vision motiviert auch viele KI-Forscher und Entwickler zu DeepL zu wechseln. So hat sich die Zahl der Angestellten 2019 auf 60 mehr als verdoppelt und Kutylowski rechnet 2020 mit einer weiteren Verdoppelung: „Sehr gute Bewerber sind bei uns natürlich immer willkommen.“

* Weitere Details zu den Blindtests unter DeepL.com/press.http://www.deepl.com/press

Über DeepL

DeepL ist ein deutsches Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit Sprachbarrieren mit künstlicher Intelligenz zu beseitigen. Seit 2017 bietet es auf www.DeepL.com den DeepL Übersetzer an, ein maschinelles Übersetzungssystem, das nach Blindtests die weltweit beste Übersetzungsqualität erzielt. Darüber hinaus stellt es professionelle Produkte für Unternehmen, Geschäftsleute und Übersetzer bereit. Bisher haben mehr als eine halbe Milliarde Menschen die Dienste von DeepL genutzt.

Die außergewöhnliche Qualität der maschinellen Übersetzungen von DeepL basiert auf proprietären Verbesserungen, die das Team in der Mathematik und Methodik neuronaler Netze erreicht hat.

Das Unternehmen wird von Mitgründer und CEO Jaroslaw Kutylowski geleitet und von weltweit renommierten Investoren wie Benchmark und b-to-v unterstützt.


Pressemitteilung — Ein neuer Weg, um mit DeepL zu übersetzen

Köln, 12. September 2019

Deutschlands führendes KI-Unternehmen, DeepL, stellt heute eine neue Art der Nutzung seiner maschinellen Übersetzungstechnologie vor: Die direkte Integration in die Betriebssysteme Windows und macOS. Millionen Menschen erfreuen sich an der unvergleichlichen Übersetzungsqualität von DeepL - gut sichtbar an mehr als 7 Milliarden Zeichen, die täglich übersetzt werden. Die Übersetzungstechnologie dort nutzbar zu machen, wo sie tatsächlich gebraucht wird — das hilft den Benutzern von DeepL noch schneller zu arbeiten.

“Der Bedarf an hochwertigen Übersetzungen ist nicht auf eine Website beschränkt, also sollte es die Lösung auch nicht sein”, sagte CEO Jaroslaw Kutylowski. “Wir haben uns angeschaut, wie unsere Nutzer übersetzen und ein Werkzeug entwickelt, das diesen Prozess vereinfacht und außerdem den Anwendungsbereich vergrößert, in dem DeepL nützlich sein kann”.

[...] Weiterlesen

Die Software arbeitet im Hintergrund und kann mit einer Tastenkombination aktiviert werden; es ist nicht notwendig, Text in die Webseite und zurück zu kopieren, um die Übersetzung weiterzuverwenden. Die Integration stellt eine direkte Verbindung zwischen DeepL und jedem Windows- oder Mac-Computer her.

Übersetzungen können jederzeit abgerufen werden, ohne das Programm oder die Anwendung zu verlassen. Der Benutzer muss nur den zu übersetzenden Text auswählen und zweimal ⌘C (Mac) oder Strg+C (Windows) drücken. DeepL zeigt dann die Übersetzung an — zusammen mit Alternativen. Ein letzter Klick fügt die Übersetzung in den Text des Benutzers ein.

„Diese Integration ist ein weiterer Schritt in unserem Bestreben, qualitativ hochwertige KI-Lösungen für alltägliche Sprachprobleme anzubieten“, sagte Kutylowski. „Indem wir neue Wege für die Nutzung von DeepL eröffnen, hoffen wir, dass noch mehr Menschen sich selbst zum Ausdruck bringen, Informationen austauschen und neue Verbindungen knüpfen.“

Die DeepL-Software unterstützt die gleichen 72 Sprachkombinationen wie der Übersetzer auf DeepL.com und bietet die beliebten alternativen Übersetzungen und Formulierungen. Neue Sprachen werden automatisch verfügbar, sobald sie zu DeepL hinzugefügt werden. Abonnenten des Premium-Services DeepL Pro können sich über die Software in ihrem Konto anmelden. Die Software kann kostenlos heruntergeladen werden unter DeepL.com/app.

Über DeepL

DeepL ist ein Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung von künstlicher Intelligenz für Sprachen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 2009 unter dem Namen Linguee gegründet und startete die erste Internet-Suchmaschine für Übersetzungen. Linguee ist eine der 200 meistgenutzten Websites in Deutschland, Frankreich, Spanien und anderen Ländern und hat mehr als 10 Milliarden Anfragen von über einer Milliarde Benutzern beantwortet.

Im August 2017 startete das Unternehmen den DeepL Übersetzer, ein maschinelles Übersetzungssystem auf Basis von neuronalen Netzen, welches alle bisherigen Übersetzungssysteme in der Qualität deutlich übertrifft. DeepL Pro, ein kostenpflichtiger Premiumdienst, wurde Anfang 2018 eingeführt.

Die neueste Entwicklung des Unternehmens, eine Software, die die Integration der Übersetzungstechnologie von DeepL in die Betriebssysteme Windows und Mac ermöglicht, steht ab heute, dem 12. September 2019, zum kostenlosen Download bereit.

DeepL beschäftigt sich auch weiterhin mit der Entwicklung von künstlicher Intelligenz, die menschliche Möglichkeiten erweitert, Sprachbarrieren überwindet und Kulturen einander näher bringt.


Pressemitteilung — DeepL erweitert Sprachenangebot

Köln, 5. Dezember 2018

DeepL stellt heute die weltweit besten KI-basierten Übersetzungsdienste für Portugiesisch und Russisch vor, zwei der einflussreichsten und meistgesprochenen Sprachen.

Der portugiesische Dienst ist die Antwort auf Tausende von Anfragen aus aller Welt. Mit dem DeepL Übersetzer für Portugiesisch fallen die Sprachbarrieren für weitere 230 Millionen Menschen. DeepLs neuronale Netze trainieren kontinuierlich an Millionen von Texten. Sie meistern die Feinheiten der portugiesischen Sprache und verfügen über ein immenses Vokabular, das brasilianisches und europäisches Portugiesisch umfasst.

Russisch ist DeepLs erste Sprache in nicht-lateinischer Schrift. Dennoch ist das kyrillische Alphabet kein Hindernis für verständliche und korrekte Übersetzungen: Der DeepL Übersetzer liefert Resultate, die alles bisher Bekannte von Google und sogar vom russischen Internet-Giganten Yandex weit übertreffen. Niemals zuvor hatten die mehr als 260 Millionen Russischsprecher ein mächtigeres Mittel, um mit der ganzen Welt zu kommunizieren.

[...] Weiterlesen

Im Leistungstest wurden 500 Sätze mit dem DeepL Übersetzer und den bekannten Internet-Riesen übersetzt und professionellen Übersetzern zur Begutachtung vorgelegt. Wie für frühere Sprachen erhielt der DeepL Übersetzer durchgehend die besten Bewertungen bei Übersetzungen zwischen Russisch, Portugiesisch und Englisch.

Diese Ergebnisse bestätigen, dass DeepL weltweit führend in der KI-Übersetzungstechnologie ist und sich stetig weiter entwickelt.

Ab sofort unterstützt der DeepL Übersetzer 72 Sprachkombinationen zwischen Englisch, Portugiesisch, Russisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch und Niederländisch. Die neuronalen Netze trainieren weiter, um in Zukunft noch mehr Sprachen zu meistern, darunter Mandarin und Japanisch.

Über DeepL

DeepL ist ein Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung von künstlicher Intelligenz für Sprachen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 2009 unter dem Namen Linguee gegründet und startete die erste Internet-Suchmaschine für Übersetzungen. Linguee ist eine der 200 meistgenutzten Websites in Deutschland, Frankreich, Spanien und anderen Ländern und hat mehr als 10 Milliarden Anfragen von über einer Milliarde Benutzern beantwortet.

Im August 2017 startete das Unternehmen den DeepL Übersetzer, ein maschinelles Übersetzungssystem auf Basis von neuronalen Netzen, welches alle bisherigen Übersetzungssysteme in der Qualität deutlich übertrifft.

DeepL beschäftigt sich auch weiterhin mit der Entwicklung von künstlicher Intelligenz, die menschliche Möglichkeiten erweitert, Sprachbarrieren überwindet und Kulturen einander näher bringt.

Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an press(at)DeepL.com


Screenshots und Logos


Fotos vom Gründer und CEO Jaroslaw Kutylowski


Der DeepL Übersetzer im Vergleich zur Konkurrenz

DeepLs Netzwerke übertreffen alle anderen Übersetzungssysteme - der DeepL Übersetzer liefert weltweit die besten Übersetzungen. Probieren Sie es selbst aus oder schauen Sie sich an, wie unser System gegenüber anderen abschneidet.

119 Absätze aus unterschiedlichen Bereichen wurden von den Systemen übersetzt. Externe professionelle Übersetzer wurden beauftragt, die Übersetzungen zu begutachten – ohne Informationen darüber, welches System welche Übersetzung erzeugt hat. Die Grafik zeigt, wie häufig Übersetzungen der jeweiligen Systeme besser bewertet wurden als alle anderen Übersetzungen. Nicht gezeigt sind Fälle, in denen mehrere Systeme die beste Übersetzung lieferten. Die Tests wurden im Januar 2020 durchgeführt.

Geschichte von DeepL

April 2021

DeepL veröffentlicht eine mobile App für iPhone und iPad, mit der Nutzer auch unterwegs auf die präzisen Übersetzungen von DeepL zugreifen können.

März 2021

Der DeepL Übersetzer wird um 13 neue europäische Sprachen erweitert: Bulgarisch, Dänisch, Estnisch, Finnisch, Griechisch, Lettisch, Litauisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Slowenisch, Tschechisch und Ungarisch. Alle Sprachen wurden ausführlich getestet, um sicherzustellen, dass sie den hohen Standards und der unübertrefflichen Qualität der maschinellen Übersetzung von DeepL entsprechen.

Mai 2020

DeepL ist der erste kostenlose Übersetzungsdienst, dem man genau vorgeben kann, wie bestimmte Wörter und Ausdrücke übersetzt werden sollen. Die als Glossar bekannte Funktion ist eine innovative Schnittstelle zwischen der künstlichen Intelligenz des DeepL Übersetzers und den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben seiner Nutzer.

März 2020

Chinesisch und Japanisch sind jetzt im DeepL Übersetzer verfügbar. Viele Journalisten testen das Übersetzungssystem und bestätigen, dass DeepL auch in diesen Sprachen deutlich besser ist als die Konkurrenz.

Februar 2020

DeepL erzielt weitere bahnbrechende Forschungserfolge in der Architektur neuronaler Netze; ein weiterer großer Fortschritt in der Übersetzungsqualität. Das neue Übersetzungssystem von DeepL wird auch in Blindtests mit professionellen Übersetzern wissenschaftlich evaluiert. Im Resultat werden die Übersetzungen von DeepL viermal häufiger bevorzugt, als die von jedem anderen System.

September 2019

Im September 2019 veröffentlicht DeepL eine Applikation für Windows und MacOS, die sich in das System integriert und es den Nutzern erlaubt, in allen Anwendungen auf ihrem Computer direkt zu übersetzen.

Dezember 2018

Russisch und Portugiesisch werden zum DeepL Übersetzer hinzugefügt. Auch in diesen Sprachen erreicht das System eine bisher beispiellose Übersetzungsqualität.

März 2018

Der kostenlose Online-Dienst wird durch die kostenpflichtige Version „DeepL Pro“ ergänzt. DeepL Pro bietet einen API-Zugang, die Integration in Übersetzungssoftware und einen optimierten Web-Übersetzer. Mit der neuen API von DeepL können Entwickler Apps und Tools der nächsten Generation aufbauen, die von DeepLs überragender Übersetzungsqualität profitieren.

August 2017

Der DeepL Übersetzer wird veröffentlicht und liefert kostenlos Übersetzungen zwischen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch und Niederländisch. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Tests finden in den Medien auf der ganzen Welt ein Echo: Mit einer nie zuvor erreichten Übersetzungsqualität hat DeepL die Messlatte für den gesamten Bereich der maschinellen Übersetzung höher gelegt.

2016

Innerhalb der Linguee GmbH beginnt ein Team unter der Leitung von DeepL-Gründer Jaroslaw Kutylowski mit der Arbeit an einer ersten Version des DeepL Übersetzers, einem neuartigen Online-Übersetzer, der auf neuronalen Netzen basiert. Das Team greift dabei auf den bestehenden Datensatz der Übersetzungssuchmaschine Linguee zurück. Es werden zahlreiche Verbesserungen an der gesamten Methodik der zugrunde liegenden neuronalen Netze erreicht, die zu einer bisher unbekannten Übersetzungsqualität führen.

site busy indicator